Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr – Inquisitorial Log: Blood & Gore

NeocoreGames hat das zweite Video in ihrer Inquisitorial Log Video Reihe veröffentlicht. Dieses enthüllt Teile der wichtigsten Features von Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr.

Im Inquisitorial Log #2 dreht sich alles um Blood und Gore. Das Ziel von NeocoreGames ist es, das erste Warhammer 40.000 Action-RPG der Welt zu entwickeln, das nicht nur der nächste wahrhaftige Schritt in der Entwicklung des Genres ist, sondern auch die Spieler in den Mittelpunkt eines niemals endenden Krieges des grausamen 41. Millenniums setzt. Um die authentische Atmosphäre dieses unversöhnlichen Universums zu kreieren hat der Entwickler ein brutales Kampfsystem geschaffen, in dem die Spieler ihre Gegner verdampfen, zerstückeln oder explodieren lassen, Kämpfe durch spektakuläre Finishing-Moves beenden und sogar die zerstörbare Umgebung gegen ihre Widersacher nutzen können.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.