Unreal Tournament Pre-Alpha: Willlkommen in der Königsklasse

Von Christian Heldmaier am 16. März 2016 in News

Unreal Tournament geht weiter

Gemeinsam mit Spielern und Entwicklern arbeitet Epic Games derzeit an einem Neuen Teil der Ego-Shooter Reihe Unreal Tournament. Das Spiel befindet sich aktuell in der Pre-Alpha-Phase. Interessierten Spielern werden heute schon einige umsonst spielbare Karten angeboten, die trotz des immer noch frühen Entwicklungsstadiums bereits jede Menge Spaß machen. Im Hintergrund wird das Spiel kontinuierlich erweitert, wobei auch das Feedback der Community eine wichtige Rolle spielt. Hier entsteht also auch ein Spiel, von Spielern für Spieler. Wer sich gerne unter gleichen Voraussetzungen mit anderen Spielern misst und in den meisten anderen Ego-Shootern eher Opfer als Gegner findet, der kommt an Unreal eigentlich nicht vorbei.

UT3

Willkommen in der Königsklasse

Unreal Tournament ist für mich persönlich die Königsklasse der Ego-Shooter! Im Vergleich zu den meisten populären Titeln dieses Genres stellt Unreal, trotz recht einfacher Handhabung, höchste Ansprüche an das Reaktionsvermögen. Während in Titeln wie Battlefield, Battlefront oder auch Call of Duty Spieler ihre K/D-Ratio mit Taktieren und dem Verschanzen, in relativ sicheren Arealen der Karte, aufpolieren können, wird in Unreal jeder Stillstand fast unmittelbar bestraft. In den Arenen dieses Spiels steht der direkte, schnelle Schlagabtausch zwischen den Spielern im Vordergrund. Es gewinnt nicht der, der sich am besten eingräbt, sondern der, der die meisten Abschüsse sammelt. Das bedeutet Zeitdruck und lässt keinen Raum für taktisches Geplänkel.

UT5

Schnell, schneller, Unreal!

Wer hier gewinnen will, dem bleibt, aufgrund der hohen Spielgeschwindigkeit, keine Zeit lange zu zielen. Und wer sich in einer Ecke verkriecht, wird meist schon innerhalb von Sekunden von dem nächsten vorbeieilenden Gegner niedergestreckt. Wer steht, verliert lautet die Devise! Laufen, springen, drehen, in Unreal sind wir immer in Bewegung, um so schnell es geht den nächsten Gegner zu erwischen und nicht selbst hinter der nächsten Ecke zum leichten Ziel zu werden. Das hohe Tempo ergibt sich unter anderem auch aus den verwinkelten Arenen, die kaum eine sichere Stelle zum Verschnaufen bieten und der ständigen Suche nach der nächsten Waffe oder neuer Munition. Das Spiel fordert äußerste Konzentration und ein besonders schnelles Reaktionsvermögen. Wer sich in ein Gefecht wirf, dem bleibt kaum Zeit, über seine Handlungen nachzudenken. Es gilt fast schon reflexhaft auf jede Bewegung zu reagieren und die nächste Ausweichbewegung des Gegners vorauszusehen. Wer also schneller zieht als sein eigener Schatten ist hier genau richtig!

UT7

Absolute Chancengleichheit

Kaum ein anderes Spiel erfordert eine so gute Kenntnis der Karten und ist hinsichtlich der verfügbaren Ausrüstung ausgeglichener. Hier starten alle mit den gleichen Voraussetzungen. Während hochrangige Spieler beispielsweise in Battlefield oder Counter Strike auf ein ganzes Arsenal hochgerüsteter Waffen zurückgreifen können, die Neulingen oft verwehrt bleiben, bietet Unreal absolute Chancengleichheit. Hier stehen jedem Spieler die exakt gleichen Waffen und Rüstungen zur Verfügung, einzige Voraussetzung: Man muss wissen, wo sie zu finden sind und das Glück haben, in ihrer Nähe zu spawnen!

UT2

Nur wer die Arena kennt, wird in ihr bestehen

Nur wer die Karten nahezu auswendig kennt, hat die Chance seinen Gegnern immer einen Schritt voraus zu sein. Wo sind die besten Waffen, wo ist die beste Rüstung zu finden? Die Entwicklung der richtigen Laufwege ist also ein zentraler Schlüssel zum Erfolg! Und auch ein Gefühl für das richtige Timing ist gefragt um die regelmäßig wiederkehrenden Rüstungsgegenstände noch vor den Gegenspielern einzusammeln.

UT1

Mein Fazit: Für Adrenalienjunkies ein Muss!

Ich kenne kein Spiel nach dem ich mich ähnlich ausgepowert fühle, wie nach einigen Runden Unreal Tournament. Die extrem schnellen Gefechte sorgen für einen Adrenalinschub nach dem Nächsten. Im Gegensatz zu den meisten anderen Genre-Vertretern geht dieses Spiel, auch wegen dem hohen Maß an Konzentration, das man aufbringen muss, an die Substanz! Wird eine Runde so richtig knapp gleicht das Gefühl während dem Spiel und die Erleichterung danach einer Achterbahnfahrt. Unreal Tournament ist also nichts für schwache Nerven, aber für alle die eine Leidenschaft für Ego-Shooter und eine erhöhte Adrenalinausschüttung haben genau richtig. Auch eine gewisse Frusttoleranz sollte man mitbringen, denn in diesen Arenen tummeln sich all diejenigen, die man in anderen Spielen aufgrund ihrer guten Leistung gerne mal als Cheater abtut. Unreal Tournament ist eben die Königsklasse unter den Multiplayer-Shootern. Wer hier gegen euch beginnt war einfach besser.

UT4

Christian Heldmaier

Geschrieben von: Christian Heldmaier

Gelernter Mediengestalter und Master of Science in der Fachrichtung Publishing. Zertifizierter Social Media Manager mit Erfahrung im Verlagsmarketing und hauptberuflich derzeit im Webmonitoring tätig.

Es gibt noch keine Kommentare.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top