Resident Evil 7 biohazard: Producer wird auf der Gamescom sein!

Die weltgrößte Spielemesse Gamescom empfängt vom 17. bis zum 21. August einmal mehr Hunderttausende Fans aus aller Welt in den weitläufigen Hallen der Kölnmesse, wo sie die neuesten Hits ausprobieren können – darunter Resident Evil 7 biohazard, auf der Gamescom erstmals komplett mit PlayStation VR spielbar!

Pressemitteilung Capcom Gamescom 2016_2Das sind aber nicht die einzigen guten Nachrichten, die wir haben, denn neben dem Spiel wird auch einer der Chefentwickler des neuesten Resident Evil-Teils vor Ort sein: Produzent Masachika Kawata wird sich unter das Volk mischen, um das Resident Evil- Erlebnis nochmals zu intensivieren und natürlich auch mit den Fans in Kontakt zu treten: Besucher der Messe haben die Möglichkeit, ihn sowohl am Mittwoch (17. August, für alle Wildcard-Gewinner) als auch am Donnerstag (18. August) jeweils ab 17.15 Uhr zur Autogrammstunde am PlayStation-Stand (Halle 7, Stand B-010) zu treffen.

Kawata-san ist ein echter Resident Evil-Veteran, der bereits seit langer Zeit mit der Serie verbunden ist und an vielen Teilen der legendären Reihe federführend beteiligt war – unter anderem hat er an Resident Evil 4, Resident Evil 5 und Resident Evil Revelations 1&2 mitgewirkt, aber auch an Spielen wie Dino Crisis 1-3, Onimusha: Warlords, dem Resident Evil-Remake auf dem GameCube oder P.N.03.

Mit Resident Evil 7 biohazard ist es seine Absicht, das klassische Survival-Horror-Konzept wieder zu Resident Evil zurückbringen: „Wir benötigten ein brandneues Szenario, in dem der Spieler nicht vorhersehen kann, was ihn erwartet. Außerdem haben wir ganz neue Figuren ins Spiel eingeführt, die, anders als frühere Protagonisten, keine typischen Helden sind. Sie sind ganz normale Menschen, ohne Superkräfte oder Ähnliches – so fühlt sich der Horror ganz anders an. Diese Designentscheidungen führten zu einem frischen Resident Evil-Erlebnis, das seinen Horror-Wurzeln treu bleibt.“

Der Grusel-Thriller Resident Evil 7 biohazard führt die legendäre Reihe auf einen neuen Kurs und öffnet die Tür zu einer beängstigend mitreißenden Erfahrung. Mit dem Erscheinen des Spiels auf PlayStation 4 (inkl. kompletter PlayStation VR-Unterstützung), Xbox One und PC (via Steam und Windows 10 Store) beginnt ab dem 24. Januar 2017 eine neue Ära des Horrors. Der nach den dramatischen Geschehnissen in Resident Evil 6 spielende siebte Teil bietet mit dem ländlichen Amerika ein komplett neues Szenario, das direkt durch die Augen der Spielfigur erlebt wird. Resident Evil 7 biohazard vereint das typische Erkunden und die nervenzerfetzende Spannung der berühmten Serie mit einer frischen Spielerfahrung, die den Survival-Horror auf eine ganz neue Ebene hebt.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.