Psychologisches Adventure The Town of Light feiert Konsolendebut

In Zusammenarbeit mit dem Entwickler LKA.it freuen sich Wired Productions, Publisher von Indie-Games, dass das unheimliche psychologische Adventure The Town of Light ab heute in digitaler und physischer Form verfügbar ist. Das Konsolendebut wird begleitet von einer Vielzahl an Verbesserungen und brandneuen Inhalten, die die Geschichte unterstützen und erweitern. The Town of Light erscheint für das PlayStation 4 Computer Entertainment System, Xbox One, das all-in-one Games und Entertainment System von Microsoft, und Windows PC. Der Vertrieb der physischen Edition wird in Zusammenarbeit mit THQ Nordic abgewickelt.

Fans des Spiels können sich im Wired Productions Store die exklusive The Town of Light Collector’s Edition sichern, die bisher unveröffentlichtes Material und Aufnahmen “hinter den Kulissen” bietet, sowie ein 100-seitiges Artbook.

„Das Ziel des Projekts war es, über psychische Erkrankungen zu sprechen”, so Luca Dalcò, Gründer und Leiter von LKA.it. „Hierbei handelt es sich um eines der größten und schwerwiegendsten Themen überhaupt, da es das Leben von Menschen überall in Europa und der Welt jeden einzelnen Tag beinträchtigt. Indem wir diese Geschichten erzählen und heute das Spiel auf Konsolen veröffentlichen möchten wir dabei helfen, psychische Erkrankungen zu entstigmatisieren und auf den Kampf derer aufmerksam zu machen, die daran leiden.”

OP Room

„Wir sind wahnsinnig aufgeregt, The Town of Light heute auf Konsolen zu bringen,” sagt Leo Zullo, Managing Director bei Wired Productions. „Zusätzlich zur beeindruckenden Nachbildung eines reellen Ortes erzählt das Spiel eine mitreißende Geschichte über Probleme echter Menschen. Die Basis des Spiels in der Realität macht es zu einer ausgesprochen immersiven Erfahrung und die Qualität der Geschichte ist ein Beleg für die fantastische Arbeit des Teams von LKA.it.”

Als „Enhanced Edition” enthält die Neuveröffentlichung von The Town of Light eine Vielzahl neuer Rätsel, neue Inhalte, die die Geschichte unterstützen und erweitern, eine überarbeitete Sprachfassung, zusätzliche interaktive Elemente sowie massiv überarbeitete Grafik und User Interface. Dadurch sollen das Konsolendebut und die erweiterte PC-Fassung eine verbesserte und immersivere Erfahrung bieten. Außerdem wird das Spiel durch den herzzerreißenden Song ‚I Will Find You’ der isländischen Singer-Songwriterin Sóley untermalt.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.