Link im Medaillenrausch

Nintendo gewinnt den Best of gamescom award für The Legend of Zelda: Breath of the Wild sowie fünf weitere begehrte Preise

Wäre Videospielen olympische Disziplin, stünde Fantasy-Held Link aus der Kultserie The Legend of Zelda gleich in mehreren Disziplinen auf dem Siegertreppchen. Auf der gamescom in Köln erhielt Nintendo am Freitag einen der renommiertesten Preise der deutschen Spielebranche: Der Best of gamescom award ging an das neue Fantasy Abenteuer The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Mit demselben Titel sowie mit Mario Party Star Rush gewann Nintendo zwei weitere Auszeichnungen der weltweit größten Spielmesse. Auch seitens des COMPUTER BILD SPIELE-Awards wurde The Legend of Zelda: Breath of the Wild ausgezeichnet. Dazu kamen noch zwei BÄM! Awards von Computec Media. Preisträger waren diesmal die Pokémon – und zum dritten Mal Link.

Der Start jedes neuen Zelda-Abenteuers ist ein Ereignis, dem Videospieler aus aller Welt seit nunmehr 30 Jahren entgegenfiebern. So auch bei The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Das Spiel kommt 2017 in den Handel und zwar gleichzeitig für Wii U und für die neue Konsole von Nintendo, die unter dem Codenamen NX bekannt ist. Die Jury der gamescom Awards, in der deutsche und internationale Medien-Unternehmen sowie Spiele-Communities vertreten sind, war von der Demo des Spiels bereits jetzt äußerst angetan. Unter 200 eingereichten Titeln entschieden sie sich gleich zweimal für The Legend of Zelda: Breath of the Wild – in der Kategorie Bestes Konsolenspiel für Wii U und für den Best of gamescom award, der dem Top-Titel der Messe vorbehalten ist.

Darüber hinaus verliehen die Juroren dem turbulenten Partyspiel Mario Party Star Rush den gamescom award als bestes mobiles Spiel. Der Titel, der am 7. Oktober für die tragbaren Konsolen der Nintendo 3DS-Familie erscheint, lädt bis zu vier Freunde gleichzeitig zu kunterbunten virtuellen Brettspielen ein. In der Rolle von Mario, Peach, Toad und vielen anderen Bewohnern des Pilzkönigreichs stürzen sie sich in einen rasanten Partyspaß. Erstmals können dabei alle Spieler gleichzeitig würfeln, ziehen und ihre nächsten taktischen Schritte planen.

Außerdem sicherte sich Nintendo in Köln den begehrten COMPUTER BILD SPIELE-Award: Best of Gamescom 2016: Die Redaktion wählte The Legend of Zelda: Breath of the Wild in die Kategorie Best Game.

Die Gewinner der diesjährigen BÄM! Awards wurden bereits zum Auftakt der gamescom bekanntgegeben. Über ihre Vergabe stimmen die Leser der Magazine von Computec Media ab. Auch sie entschieden sich einmal für The Legend of Zelda: Breath of the Wild – in der Kategorie Most Wanted Nintendo Wii U/NX. Darüber hinaus erkannten sie den BÄM! Award in der Kategorie Most Wanted Mobile den neuen Nintendo 3DS-Spielen Pokémon Sonne und Pokémon Mond zu. Die beiden jüngsten Titel der Pokémon-Serie, die auch nach 20 Jahren nichts von ihrer Anziehungskraft eingebüßt hat, werden noch rechtzeitig vor Weihnachten auf den Markt kommen, am 23. November 2016.

Für Link, Mario und all die anderen Helden aus der Nintendo-Welt war die gamescom 2016 wieder eines der Highlights des Jahres, das auch bei den Fans die Vorfreude auf die Spieleneuheiten der nächsten Monate nochmals gesteigert haben dürfte.

Tim-Oliver Siegwart

Geschrieben von: Tim-Oliver Siegwart

Seit bereits über 30 Jahren Gamer mit Leib und Seele. Bei den Mightys quasi der Experte für Rennsimulationen und First Person Shooter.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.