Hybrid Wars erscheint heute

Söldner rund um den Globus können ab sofort Aufträge zur Vernichtung der Maschinen entgegennehmen, denn Hybrid Wars startet am 29. September 2016 um 18 Uhr seine Server. Von Extreme Developers entwickelt, vermischt Hybrid Wars die besten Elemente von Open-World-Spielen und Top-Down-Shootern, indem es etliche herausfordernde Missionen mit unterschiedlichen Mechs bietet, um ohne zu zögern alle Gegner aus dem Weg zu räumen.

Es gibt viele Shooter und MMOs auf dem Markt, aber wir wollten einfach etwas anderes machen – etwas, das uns alle in den 90er Jahren viel Spaß bereitet hat. So haben wir uns dafür entschieden einen Top-Down-Shooter zu entwickeln, der von diesem Nostalgiegefühl getrieben ist,“ so Denis Sidorov, CEO von Extreme Developers. „Nachdem wir uns mit dem Team von WG Labs zusammengesetzt haben, war uns sehr schnell klar, dass sie unsere Leidenschaft teilen und uns unserem Traum näher bringen können. So war es keine Frage zusammen zu arbeiten, um Hybrid Wars zu kreieren. Wir schauen voller Vorfreude darauf, wie die Spieler unseren Ausflug in ein lange vergessenes Genre finden.

Hybrid Wars ist in zwei Versionen verfügbar. Die Standardedition ist für 15,99 € erhältlich und beinhaltet das komplette Spiel und den Charakter Alex Carter. Die Deluxe Edition ist für 17,99 € verfügbar und beinhaltet neben dem kompletten Spiel auch noch den zusätzlichen Charakter Jason Wood, den originalen Soundtrack sowie ein digitales Artbook.

Bereits jetzt sind zwei weitere Charaktere für zwei DLCs angekündigt, die einen hohen Wiederspielwert in Hybrid Wars mit unterschiedlicher Spielweise mit sich bringen und vor allen Dingen im Multiplayer für brachiale Action und Abwechslung sorgen werden. Yana „Tesla“ Raovich wird als autodidaktisches Genie ins Spiel Einzug halten; sie ist eine der besten Hacker der Welt. Sie wird von einem hochtechnologischen Spion begleitet: Yoko Takano. Beide DLCs werden noch im Herbst veröffentlicht und kosten jeweils 4,49 €.

Darüber hinaus wird es weitere Multiplayer-Modi geben, die in Zukunft mit kostenlosen Updates ausgeliefert werden. Für die treuen Spieler, die Hybrid Wars mit ihrem Wargaming.net Account verbinden werden, gibt es mit Ivan einen kostenlosen zusätzlichen Spielcharakter und zusätzlich drei Tage Premiumspielzeit für die „World of …“ Reihe von Wargaming.

Für die größten Fans und Kämpfernaturen stellt der Hybrid Wars Season Pass das beste Preis-Leistungsverhältnis dar, da er für 6,49 € beide DLCs deutlich günstiger bietet. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit für nur 5,49 € beim Kauf eines DLC die Standard-Edition zur Deluxe Edition zu erheben. Für die ultimative Spielerfahrung gibt es für 22,99 € die Deluxe Edition und den Season Pass als Bundle.

Hybrid Wars wird für Windows, Mac OS X und Linux veröffentlicht und ist nur digital über Steam und GOG.com erhältlich.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Martin: okay habs jetzt verstanden :D
  • Martin: Hey! Auch von mir vielen lieben Dank für den Guide :D Ist der "Hauptguide" nach dem ich mich richte bzw. mittlerweile der einzige, den ich nutze^^ Ich hätte aber noch eine Frage zu diesem Part: Held Vorheriger Held Soforttötung bis … Stufe Siyalatas/Fragsworth The Masked Samurai 30 – 50 Atlas Samurai Stufe 2500 150 – 175 Terra Atlas Stufe 1500 350 – 450 Phthalo Terra Stufe 1500 700 – 900 Orntcha Gladeye Phthalo Stufe 1500 1300 – 1700 … Orntcha Gladeye Stufe 1500 2500 – 3000 Kannst du das genauer erklären? Was sind z.B. Altas, Terra usw. und das mit den Stufen
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.