Closed-Beta-Phase von Escape from Tarkov für Juli angekündigt

Entwickler Battlestate Games hat heute bekannt gegeben, dass Escape from Tarkov, der auf Realismus ausgerichtete FPS/MMO-Hybrid, im kommenden Juli in die offizielle Closed-Beta-Phase eintritt. Die Closed-Beta steht allen bisherigen Spielern sowie neuen Pre-Order-Kunden zur Verfügung und umfasst eine Reihe neuer Features, Inhalte und Optimierungen, darunter eine neue Karte, neue Waffen-Elemente, neuer Loot sowie ein angepasstes Wirtschafts- und Versicherungssystem. Ebenfalls neu im Spiel ist der Peacemaker – ein Händler, der Spielern neue Möglichkeiten bietet, westliche Waffen und Ausrüstung zu erwerben.

Neue Gameplay-Features der Closed Beta:

  • Versicherung – Für einen kleinen Betrag in Ingame-Währung können Waffen und Ausrüstung versichert werden, was die Chancen erhöht, sie nicht zu verlieren.
  • Loot und Handel – Die Closed Beta enthält einen neuen Händler, Loot, Medizin, sowie viele weitere neue Items zum Kaufen, Verkaufen und Handeln. Das verbesserte Wirtschaftssystem erlaubt es, mit Gegenständen auf Marktplätzen zu handeln und richtet sich in den Loot-Drops nach ihrer Beliebtheit und Seltenheit innerhalb des Wirtschaftskreislaufs.
  • Waffen – Neue Waffen-Elemente und Munition zum individuellen Anpassen der Ausrüstung sowie die Einführung der Maschinenpistole MP5 geben Spielern noch mehr Möglichkeiten ihr Arsenal nach ihrem persönlichen Geschmack auszurichten – in einem Spiel, das bereits tausende von Waffenkombinationen und Upgrades bietet.
  • Locations – Es stehen insgesamt vier verschiedene Karten zur Verfügung: Customs, Woods, Factory sowie Shoreline, die sich jeweils in Größe und der Art des Geländes unterscheiden. Die Karte Shoreline ist die neueste und größte Karte im Spiel.
  • Allgemeiner Chat – Chat-Kanäle, die allen Spielern zur Verfügung stehen, um nützliche Informationen auszutauschen oder sich für Raids zu verabreden.

Escape from Tarkov und das Team von Battlestate haben sich gründlich auf den Start der Closed-Beta vorbereitet – unzählige Stunden sind in die Verbesserung der Animationen, der Waffen und Items sowie der technischen Systeme geflossen. Dabei wurde das Spiel auf die neueste Version der Unity-Engine upgedatet, sodass Escape from Tarkov nun vollständigen Gebrauch von DX11 und vielen weiteren Optimierungen machen kann, die diese Engine bietet.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.