Blöd gelaufen – 15 Todesarten in Max: The Curse of Brotherhood

Von Dominik Probst am 29. März 2018 in News

Wired Productions, ein unabhängiger Videospiel-Publisher, hat in Zusammenarbeit mit dem dänischen Studio Flashbulb Games und dem spanischen Entwickler StageClear Studios bekannt gegeben, dass Max: The Curse of Brotherhood am 24. April für Nintendo Switch in den Einzelhandel kommt.

Manchmal stirbt man in Videospielen einfach und Wired Productions hat die effektivsten Wege, in Max: The Curse of Brotherhood ins Gras zu beißen zusammengestellt.

Max: The Curse of Brotherhood ist ein cineastisches Märchen-Adventure für die ganze Familie. In diesem 2.5D Action-Platformer treffen klassisches Jump’n’Run Gameplay auf skandinavisches Storytelling, innovative Rätselelemente und einzigartiges Gameplay.

Abenteurer müssen die Macht des Magischen Stiftes entfesseln, um:

  • in diesem klassischen Märchen zweier Brüder Max kleinen Bruder Felix aus den Fängen des bösen Lord Mustacho zu befreien,
  • eine Welt voller fordernder Rätsel und schneller Platforming-Passagen zu erkunden,
  • sich einen Weg durch Wüsten, Höhlen, Tempel und geheimnisvolle Wälder zu bahnen,
  • Erdsäulen aus dem Boden entstehen zu lassen, um zu neuen Höhen aufzusteigen, Bäume zu Brücken heranwachsen zu lassen und Lianen herbeizuzaubern, mit denen sie sich über Abgründe hinwegschwingen können.

Max: The Curse of Brotherhood ist 2017 für Xbox One und Windows PC sowie PlayStation 4 erschienen und wurde von Kritikern als „eine bezaubernde Erfahrung, von Anfang bis Ende“ bezeichnet.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Webdesigner. Nebenbei noch als Yoga-Lehrer tätig. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Top