• ' . get_the_title() . ' Logo

The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited – Summerset DLC

Von Daniel Walter am 10. Juni 2018 in Review

Rollenspiel-Fans können sich freuen, denn mit dem Summerset-DLC gibt es Nachschub für The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited. Ob sich der Kauf des DLCs lohnt, der ein völlig neues Gebiet für uns bereit hält, erfahrt Ihr hier.

Willkommen in Sommersend 

Wie bereits bei der vorhergehenden Erweiterung Morrowind, können wir direkt im neuen Gebiet starten, auch wenn wir vorher noch keinen Fuß in die Welt des MMORPGs gesetzt haben. Nach der Charaktererstellung finden wir uns auf Sommersend, direkt vor den Pforten des königlichen Palastes wieder. Hier herrscht die Königin Ayrenn über das Volk der Hochelfen, die sich aufgrund ihres jungen Alters und ihrer Weltoffenheit zu einigen Entscheidungen hinreißen ließ, die bei den Hochelfen aktuell für Unmut sorgen. So erfahren wir kurz nach unserer Ankunft, dass sich die Königin dazu entschieden hat, die Tore Sommersends zu öffnen und die Abschottung der Hochelfen zu beenden. Dadurch sind die Hochelfen, die Fremden eher kritisch gegenüber stehen, gezwungen, über ihren Schatten zu springen und mit alten Traditionen zu brechen. Dass dies nicht immer gelingt, werden wir schon bald zu spüren bekommen, denn nicht überall auf der Insel empfängt man uns mit offenen Armen.

Neue Feinde 

Wie es um die „Gastfreundlichkeit“ der Hochelfen bestellt ist, erfahren wir wenig später, wenn wir uns mit Berichten von kürzlich Angereisten befassen, die schreckliche Dinge über die unfreiwilligen Gastgeber zu erzählen haben. So wurden sie zum Beispiel unfreiwillig in die Abtei der Hochelfen gebracht und dort gefangen gehalten. Andere Neuankömmlinge sind spurlos verschwunden, nachdem sie von den Mönchen abgeholt wurden. Um herauszufinden, was die Geistlichen hinter dem Rücken der Königin planen, führt uns unser Weg wenig später in besagtes Kloster. Dort entdecken wir zahlreiche Hinweise, mit denen wir die Machenschaften der Hochelfen nach und nach aufdecken können. Wie sich die angespannte Situation auf Sommersend auflöst, erfahren wir im Rahmen der wirklich gut in Szene gesetzten Geschichte, die uns noch in viele Bereiche der neuen Region führen wird.

Neue Verbündete 

Um die Verschwörung aufzudecken, die im Land der Hochelfen im Gange ist, brauchen wir mächtige Verbündete. Was würde sich da besser eignen, als ein mystischer Magierorden, der uns völlig neue Wege zeigt und später auch außergewöhnliche Fähigkeiten offenbart. Der Psijik-Orden besteht bereits seit Jahrhunderten und beobachtet die aktuelle Entwicklung in Sommersend mit großer Sorge. Diese führte sogar soweit, dass die Magier aus dem Exil zurückkommen mussten, um vor Ort einschreiten zu können. Während unserer Nachforschungen im Kloster lernen wir die mysteriöse Valsirenn kennen, die von besagtem Orden geschickt wurde, um die Vorkommnisse zu untersuchen. Wenig später reisen wir gemeinsam mit ihr zur Heimat des Ordens auf die Insel Artaeum, die ein echtes Highlight des DLCs ist. Allein der Anblick des gewaltigen Turms, der das Herzstück der Insel und zugleich der Hauptsitz des Ordens ist, sorgte bei uns für offene Münder.

Optische Vielfalt

Grafisch ist die neue Region eine wahre Augenweide, ganz gleich, ob wir die zahlreichen stimmungsvollen Beleuchtungselemente, die detailliert gestalteten Innenräume oder auch die Schattenwürfe und Lichteinfälle betrachten. Die vielen verschiedenen Bereiche, die wir bereisen können, sorgen darüber hinaus für einen abwechslungsreichen Aufenthalt. So bietet uns der DLC nicht nur wunderschöne grüne Landschaften, die uns die Natur auf Sommersend in voller Pracht präsentieren, sondern auch zahlreiche imposante Bauwerke. Die Architektur im Land der Hochelfen ist alles andere als bescheiden, sodass wir neben dem riesigen Palast unter anderem auch das äußerst atmosphärische Kloster besuchen können. Um den vorherrschenden Intrigen gerecht zu werden, ist aber auch in Sachen Setting nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen. Dies ist spätestens dann klar, wenn wir in die düstere Gruft des Klosters hinabsteigen, wo eine wirklich bedrückende Stimmung vorherrscht.

Fazit:

Der Summerset-DLC bietet euch die Chance, euer Abenteuer in Tamriel zu erweitern. In der neuen Region wartet eine völlig neue Geschichte auf euch, die von Beginn an fesselt. So ist man stets bestrebt, mehr über die Geschehnisse vor Ort herauszufinden, und erledigt eine kurzweilige Aufgabe nach der anderen. Wem das nicht reicht, dem stehen zudem zahlreiche Nebenquests zur Verfügung, die bei verschiedenen NPCs angenommen werden können. Auch optisch lohnt sich die Reise nach Sommersend in jedem Fall, denn die neue Region besitzt eine ganz besondere Atmosphäre, die ein Gefühl von Ruhe und Frieden vermittelt. Umso interessanter sind die Intrigen vor Ort, die quasi im direkten Gegensatz zur kreierten Stimmung stehen. Ich hatte eine Menge Spaß beim Testen der Erweiterung und kann sie jedem ESO-Fan ans Herz legen.

Positiv

  • Atemberaubende Umgebung
  • Abwechslungsreiches Setting
  • Motivierende Geschichte
  • Magierorden ermöglicht neue Fähigkeiten
  • Auch für ESO-Neulinge sofort spielbar

Negativ

  • ESO-Grafik ist mittlerweile etwas in die Jahre gekommen
87
Daniel Walter

Geschrieben von: Daniel Walter

Hat seit der ersten PlayStation keine Konsolengeneration ausgelassen und interessiert sich vor allem für Adventures, RPGs und Actiongames. Neben der Arkham- und Assassin's Creed Reihe liegen auch sämtliche Star-Wars-Titel stets hoch im Kurs.

The Elder Scrolls Online

Release Datum:04. April 2014

Verfügbar für

Genre

USK Alterseinstufung

Freigegeben ab 16 Jahren gemäß § 14 JuSchG.

Es gibt noch keine Kommentare.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top