Star Wars Battlefront – Überleben-Modus Endor

Star Wars Battlefront

Überleben-Modus Endor (Schwierigkeit: Normal)

Nach einem Angriff der Rebellen auf den Wald werden imperiale Truppen vor Ort auf uns aufmerksam. Nun müssen wir die Zeit überbrücken, bis uns der Admiral mit seinem Schiff von der Planetenoberfläche rettet und uns währenddessen mit 15 Wellen imperialer Gegner herumschlagen. Was euch in den einzelnen Wellen erwartet und wie ihr am besten mit den unterschiedlichen Gegnertypen umgeht, erfahrt ihr in unseren Guide.

starwarsbattlefront 2016-02-05 21-16-22-688

Die Angriffswellen

Welle 1: Anzahl Gegner: +5, Gegnertypen: Sturmtruppen

Welle 2: Anzahl Gegner: +5, Gegnertypen: Sturmtruppen, Schwere Truppen
– Nach dieser Welle erhalten wir eine Rettungskapsel

Welle 3: Anzahl Gegner: +5, Gegnertypen: Sturmtruppen, Schwere Truppen, Suchdroide
– Nach dieser Welle erhalten wir ein Leben

Welle 4: Anzahl Gegner: +5, Gegnertypen: Sturmtruppen, Schwere Truppen

Welle 5: Anzahl Gegner: +5, Gegnertypen: Sturmtruppen, Scharfschützen
– Nach dieser Welle erhalten wir eine Rettungskapsel

Welle 6: Anzahl Gegner: +10, Gegnertypen: AT-ST, Sturmtruppen, Scharfschützen, Suchdroiden
– Nach dieser Welle erhalten wir ein Leben

Welle 7: Anzahl Gegner: +5, Gegnertypen: Sturmtruppen, Sprungtruppen

Welle 8: Anzahl Gegner: +5, Gegnertypen: Sturmtruppen, Schwere Truppen, Sprungtruppen
– Nach dieser Welle erhalten wir eine Rettungskapsel

Welle 9: Anzahl Gegner: +10, Gegnertypen: AT-ST, Sturmtruppen, Schwere Truppen, Scharfschützen, Sprungtruppen
– Nach dieser Welle erhalten wir ein Leben

Welle 10: Anzahl Gegner: 5, Gegnertypen: Schattentruppen, Suchdroiden

Welle 11: Anzahl Gegner: +5, Gegnertypen: Sturmtruppen, Sprungtruppen, Schattentruppen
– Nach dieser Welle erhalten wir eine Rettungskapsel

Welle 12: Anzahl Gegner: +10, Gegnertypen: AT-ST, Sturmtruppen, Schattentruppen, Suchdroiden
– Nach dieser Welle erhalten wir ein Leben

Welle 13: Anzahl Gegner: +10, Gegnertypen: Sturmtruppen, Scharfschützen, Sprungtruppen, Schattentruppen

Welle 14: Anzahl Gegner: +10, Gegnertypen: Sturmtruppen, Schwere Truppen, Sprungtruppen, Schattentruppen
– Nach dieser Welle erhalten wir eine Rettungskapsel

Welle 15: Anzahl Gegner: +5, Gegnertypen: AT-ST (2), Sturmtruppen, Suchdroiden

starwarsbattlefront 2016-02-05 21-16-57-357

Tipps und Tricks

Vor Beginn des Spiels sowie jedes Mal, wenn wir sterben und neu einsteigen, können wir zwischen zwei Händen mit Ausrüstungskarten wählen. Die „Pirscher“-Variante beinhaltet neben der Wookie-Armbrust auch ein Ionentorpedo sowie den Körperschild. Als „Halunke“ können wir auf das Sprungpack, die Ionengranate und den Ionenschuss zurückgreifen. Nachdem wir das Level auf „Schwer“ gemeistert haben, besteht zudem die Möglichkeit, die eigene Multiplayer-Hand aus den Onlinespielen für diesen Modus zu nutzen.

Am Anfang einer Überleben-Partie stehen uns zwei Leben zur Verfügung, mit denen wir nach dem Tod wieder zurückkommen können. Wenn wir im Koop-Modus spielen, müssen sich beide Spieler die vorhandenen Leben teilen. Daher ist es in dieser Spielvariante sinnvoll, sich nicht bei jedem Tod sofort wieder zu beleben, sondern erst einmal das Spielgeschehen zu beobachten. Wenn es beispielsweise nur noch eine Handvoll Gegner sind, kommt der Partner in der Regel auch alleine mit den verbliebenen Feinden klar. Da nach dem Ende einer Welle immer wieder beide Spieler ins Spiel einsteigen, lässt sich auf diese Weise das eine oder andere Leben sparen, was manchmal sogar spielentscheidend sein kann.

Insgesamt empfiehlt es sich, auf Endor immer in Bewegung zu bleiben, da die zahlreichen Bäume und Felsen rundherum einen recht guten Schutz bieten. Wenn es doch einmal zu brenzlig wird und man von allen Seiten von Gegnern überrannt wird, gibt es auf der Karte aber auch zwei Orte, an denen man sich gut verschanzen und dennoch effektiv angreifen kann.

starwarsbattlefront 2016-02-05 21-20-40-342

Das beste Versteck ist ein hohler Baumstumpf in der Nähe des AT-AT Wracks, wo sich außerdem ein stationärer Blaster befindet. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den herannahenden Blastersalven auszuweichen und aus der Deckung heraus anzugreifen. Der zweite Ort, der sich als temporäres Lager recht gut eignet, ist der Bereich rund um das imperiale Shuttle. Hier ist einerseits auch ein kraftvoller stationärer Blaster aufgebaut, andererseits bieten die umherstehenden Kisten sowie das Shuttle selbst viel Schutz. Zudem landet an beiden Orten mindestens einmal im Spielverlauf eine Rettungskapsel, die hilfreiche Power-ups wie Geschütze oder diverse Granaten bereithält, die im Ernstfall auch mal lebensrettend sein können.

Gegnertypen

Generell sollte man natürlich versuchen, möglichst viele Gegner per Kopfschuss auszuschalten. Jeder Gegnertyp hat aber auch noch andere kleinere Schwachstellen, die man immer wieder ausnutzen sollte, um im Kampf die Kontrolle zu behalten. Die regulären Sturmtruppen halten meist nur ein bis zwei Schüsse aus, egal mit welcher Waffe man auf sie feuert. Scharfschützen und Schattentruppen ziehen uns auf die Distanz extrem viele Lebenspunkte ab. Beide Typen sind dagegen bei der direkten Konfrontation etwas überfordert und lassen sich beispielsweise mithilfe des Nahkampf-Angriffs recht einfach knacken. Schwere Truppen halten zwar Einiges aus, sind aber auch machtlos, wenn wir ihnen mit einer aufgeladenen Wookie-Armbrust gegenüberstehen. Außerdem sollten wir uns ihr langsames Tempo zunutze machen und aus einiger Entfernung in Ruhe auf ihren Kopf zielen. Dies funktioniert vor allem im Koop-Modus sehr gut, wenn ein Spieler die Truppen von der Rückseite aus angreift.

starwarsbattlefront 2016-02-05 21-44-06-375

AT-STs und Suchdroiden rückt man idealerweise mit Ionentorpedos zu Leibe, da diese erstens mit einer Zielsuchfunktion ausgestattet sind und zweitens wirklich enormen Schaden verursachen, der die Droiden schon mit dem ersten Schuss außer Gefecht setzt.

Um das Spielerlebnis abzurunden, gibt es vor Beginn sowie am Ende des Levels eine kurze Videosequenz zu bewundern, die sich grafisch wirklich sehen lassen kann. Als ergänzende Herausforderung können im Überlebensmodus sogenannte Bergungsobjekte eingesammelt werden. Hat man alle fünf gefunden, gibt es einen netten Credit-Bonus, mit dem wir unser Konto auffüllen können.

(Daniel Walter)

Daniel Walter

Geschrieben von: Daniel Walter

Hat seit der ersten PlayStation keine Konsolengeneration ausgelassen und interessiert sich vor allem für Adventures, RPGs und Actiongames. Neben der Arkham- und Assassin's Creed Reihe liegen auch sämtliche Star-Wars-Titel stets hoch im Kurs.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Stephanie Walter Stephanie Walter: Ich glaube, es kommt einfach darauf an, was man gerne spielt. Klar lassen sich Taktik und Teamplay nicht mit einem Titel wie Battlefield vergleichen aber ich denke, dass trotzdem viele Spaß an Battlefront II haben werden. Gerade auch Gelegenheitsspieler, die schnell mal ne Runde zocken wollen. Ihr hab natürlich Recht, die Grafik und das Feeling stimmen und vielleicht tut sich in Sachen Teamplay noch ein bisschen was vorm Release, gerade bei den Gruppenpunkten wäre das wünschenswert. Ich freue mich auf jeden Fall richtig auf die Kampagne.
  • Daniel Walter Daniel: Ist das erste Mal, dass ich es am PC spiele, früher stundenlang an der PS2 :-)
  • Dominik Probst Dominik Probst: Das kam 2005 raus? Oh man.. Ich werd alt... xD Hab das mit meinem Bruder gesuchtet :D