Warum ihr Osiris: New Dawn noch nicht kaufen solltet

Wenn ihr in Spielewertungen den Satz „Das Spiel hat Potenzial“ lest, sollten bei euch die Alarmglocken läuten! In den letzten Jahren häufen sich die Fälle, in denen einem Titel (vorzugsweiße im Early Access) ein großes Potenzial bescheinigt wurde, das jedoch nie zur Entfaltung kam. Von diesem Phänomen scheinen insbesondere Survival-Spiele betroffen zu sein. Hier werden oft Bilder von sagenhaften Welten mit bahnbrechenden Neuerungen gezeichnet, die die im Lauf der Entwicklung nach und nach Einzug in das Spiel finden sollen.

20160929205730_1

Doch wie viel Glauben kann man diesen Versprechen wirklich schenken? Die Veröffentlichung der Einzelspielerkampagne der Mutter aller Spiele mit Potenzial, Star Citizen, wurde erst jüngst wieder verschoben. Ob und wann das Mehrspieler-Universum fertig wird steht sprichwörtlich in den Sternen. No Man’s Sky sieht sich mittlerweile Klagen wegen irreführender Werbung ausgesetzt und hat den überwiegenden Teil seiner Spielerschafft in Rekordzeit wieder verprellt. Das Zombie-Survival H1Z1, das einst mit dem Versprechen einer Karte von der größe Nordamerikas an den Start gegangen ist, bietet auch über ein Jahr nach Verkaufsstart im Early Access weiterhin nur eine vergleichsweise kleine Karte und kaum Schutz vor Cheatern.

20160929210059_1

Auch Osiris New Dawn hat aus meiner Sicht ein hohes Potenzial (Alarmglocke!), aber die Frage, ob sich daraus tatsächlich ein gutes Spiel entwickeln wird, ist im Moment noch völlig offen.

Schon jetzt ein gutes Grundgerüst

Das Spiel macht im ersten Moment vor allem optisch einen sehr guten Eindruck. Der Startplanet lädt mit seiner zwar spärlichen aber immerhin sehr abstrakt wirkenden Fauna und den vielen Bergketten zum Erkunden ein. Die gigantischen Monster, die viele Spieler in No Man’s Sky vergeblich gesucht haben, sind hier sehr präsent und auch mit Waffengewalt nicht immer abzuwehren.

20160929214011_1

Der Aufbau einer Modul-Basierten Basis kann motivieren, auch wenn der Kreativität dabei deutliche Grenzen gesetzt werden. Aber immerhin, das Crafting-System funktioniert und gibt dem Spieler das Gefühl, mit dem Sammeln von Rohstoffen tatsächlich Fortschritte zu erreichen.

Wer gerne auf Entdeckungsreise geht, für den gibt es unter Anderem einzelne Höhlen zu erkunden. Später können wir auch Fahrzeuge erbauen um unseren Forschungsradius deutlich zu erweitern. In Zukunft soll es sogar möglich sein, zu einem oder mehreren weiteren Planeten zu reisen.

Der Preis von etwa mehr als 20 Euro scheint also im ersten Moment durchaus gerechtfertigt. Dennoch würde ich im Moment noch von einem Kauf abraten.

Das Hauptprobelm

Zwar halten sich die auftretenden Bugs weitestgehend im Rahmen dessen, was man einem Spiel in einem frühen Entwicklungsstadium zugestehen kann, allerdings gibt es ein massives Problem, dass den Spielspaß erheblich trübt! Die Speicherfunktion des Spiels erscheint derzeit noch äußerst unzuverlässig und stellt damit ein ernsthaftes Problem dar.

20160929214314_1

In einem ersten Test, im Kooperationsmodus, war unsere mühevoll errichtete Basis nach einem Update spurlos verschwunden. Dies allein ist in einer Early Access Phase nicht zwangsweise ungewöhnlich, da bei größeren Änderungen immer wieder ein Reset der Spielwelt stattfindet, diese werden von den Entwicklern in der Regel jedoch angekündigt. Dies war in unserem Beispiel jedoch nicht der Fall und so ist es durchaus denkbar, dass es sich nicht um einen typischen Wipe sondern schlicht um einen gravierenden Fehler im Spiel selbst handelt. Und die Speicher-Problematik setzte sich auch weiter fort.

Wer schon einmal Minecraft gespielt hat kennt das Prinzip des Schlafens und Speicherns. Man errichtet eine Unterkunft mit Bett, schläft einmal darin und das Bett wird zum neuen Spawnpunkt, an dem wir wieder in das Spiel einsteigen können. Dieses Prinzip ist auch in Osiris New Dawn vorgesehen, funktioniert bislang aber nur unzureichend. Wiederholt sind wir beim Fortsetzen unseres Spiels nicht in unserer Basis eingestiegen, sondern an dem Punkt, an dem wir das erste mal unsere Erkundung begonnen hatten. Samt der Ausrüstung, die neuen Spielern zur Verfügung gestellt wird. Von hier aus mussten wir uns auf die Suche nach unserer (hoffentlich überhaupt noch existierenden) Basis begeben. Das kostet Zeit und Nerven! Insbesondere wenn man seine Basis nicht gleich um die Ecke errichtet hat.

20160929221359_1

Aber auch wenn der Einstieg direkt an der Basis gelang, waren wir vor unerfreulichen Überraschungen nicht sicher. So verschwand ein Container, voller mühevoll gesammelter Materialen und Ausrüstungsgegenständen spurlos. Gegenstände, die im gleichen Zeitraum erschaffen wurden, aber in anderen Containern eingelagert wurden, waren hingegen noch vorhanden.

Ein Ausweg aus dieser Misere könnten vielleicht die öffentlichen Server bieten. Hier hatten wir jedoch im Vergleich zum privaten Kooperationsmodus mit deutlichen Performance-Problemen zu kämpfen. Da die Zahl der Startpunkte bislang sehr stark beschränkt ist, beginnen neue Spieler zudem in mitten bereits existierender Basen und müssen sich erst auf die Suche nach einer freien Ecke begeben, oder versuchen sich einer existierenden Kolonie anzuschließen.

20160929225104_1

Meine Meinung: Gebt dem Spiel noch etwas Zeit

Ein Spiel, in dem es auch darum geht teils seltene Ressourcen mühevoll zu sammeln, um sich eine Basis zu erbauen, muss Spielern auch die Sicherheit bieten, dass die erzielten Fortschritte nicht ohne Vorwarnung wieder verloren gehen. Genau das kann Osiris New Dawn derzeit aber offenkundig nicht. Jeder Spielstart ist mit der Angst und der Ungewissheit verbunden, ob die letzten Spielstunden nicht vielleicht doch völlig umsonst waren. Damit wird das Spiel zu einer immer wieder frustrierenden Zitterpartie, weshalb ich derzeit von einem Kauf abrate.

Sobald die Speicherfunktion zuverlässig funktioniert ist Osiris New Dawn aber bereits jetzt ein sehenswertes Spiel. Wenn die Entwickler die gegebenen Versprechen einhalten, dann entsteht hier ein beachtenswerter Titel. Auf der anderen Seite hat das Spiel sein Potenzial aber noch lange nicht voll entfaltet.

Christian Heldmaier

Geschrieben von: Christian Heldmaier

Gelernter Mediengestalter und Master of Science in der Fachrichtung Publishing. Zertifizierter Social Media Manager mit Erfahrung im Verlagsmarketing und hauptberuflich derzeit im Webmonitoring tätig.

2 Kommentare hinzugefügt

Diskussion beitreten
  1. UVA 8. Dezember 2016 | Antworten
    SUPER FATZIT fehlt nur noch die Logik^^ Das Spiel ist toll also im Auge behalten, aber kauft es jetzt nicht! ??? Wegen speicher probleme und kleiner fehler bei einem EARLY ACCESS Spiel? DANN IST DEIN TIP IM AUGE BEHALTEN SINNFREI!!! Wenn man ein EARLY ACCESS SPIEL gut findet und die Probleme (als wenn die das speichern nicht in den griff bekommen würden früher oder später^^) lösbar sind, DANN MUSS MAN ES KAUFEN ZUM UNTERSTÜTZEN, damit es sich verbessern kann!!! Wenn alle nur warten dann braucht man auch nix im auge behalten, denn dann wird die produktion eingestellt. Ich sag ja nicht das deine Taktik immer falsch ist ;-) bei spielen die völlig unspielbar sind aufjedenfall. Aber wenn es schon gut spielbar ist (das mit speichern war von einem Update bis zum nächsten schon behoben) sollte man es unterstützen, nicht hoffen das wird schon und anderen den vortritt lassen. Zum Glück gibt es Leute die nicht so handeln sonst würde EARLY ACCESS nicht mehr stattfinden und wir müsste auf viele Spiele verzichten. :-) FAZIT: Dein Taktik Rat ist eher was für EARLY ACCESS Gegner, aber kein guter Rat für jemand der das Spiel gerne spielen möchte, denn dazu muss man es unterstützen. MFG UVA
    • Christian Heldmaier
      Christian Heldmaier 8. Dezember 2016 | Antworten
      Hallo UVA, zuerst einmal vielen Dank für deinen Kommentar. Als Tester kann ich immer nur den mir aktuell vorliegenden Stand eines Spieles beurteilen und gebe auf dieser Grundlage mein Fazit ab. Neben der beschriebenen Problematik fehlte es dem Spiel zum Testzeitpunkt auch an weiteren Inhalten, um über eine längere Zeit zu begeistern. Der Bau einer Basis und der ersten verfügbaren Fahrzeuge nimmt bisher relativ wenig Zeit in Anspruch. Daher erfolgte von mir auch der Hinweis: “Wenn die Entwickler die gegebenen Versprechen einhalten, dann entsteht hier ein beachtenswerter Titel.“ Hier liegt aus meiner Sicht das eigentliche Problem. Die Erfahrung mit Spielen wie H1Z1, No Mans Sky oder Star Citizen zeigen, dass Versprechen von Entwicklern mit Vorsicht zu genießen sind und nicht immer erfüllt werden. Osiris New Dawn macht schon sehr vieles richtig (siehe Absatz „Schon jetzt ein gutes Grundgerüst“). Daher auch mein Rat, dieses Spiel im Auge zu behalten. Allerdings ist eine Investition von ca. 20 Euro für viele unserer Leser nicht unerheblich. Und zu diesem Preis bekommt man durchaus auch Spiele, die mehr zu bieten haben. Zum jetzigen Zeitpunkt ist das Verhältnis von Preis und Leistung aus meiner Sicht also noch nicht ganz angemessen. Bei einem Fazit stelle ich mir immer die Frage: Was würde ich einem Freund empfehlen? Nach einer differenzierten Betrachtung (bereits gut, aber noch wenig Content und einige Macken) bin ich zu dem Schluss gekommen, dass hier zwar ein gutes Spiel zu entstehen scheint, ich zum Zeitpunkt des Tests aber noch von einem Kauf abraten würde. Das liegt nicht daran, dass ich generell ein Gegner von Early Access bin. Da gab es für mich persönlich sehr positive aber auch sehr negative Erfahrungen. Aber wenn jemand auf Grund meiner Empfehlung ein Spiel kauft, soll er hinterher keine Enttäuschung erleben. Und das lässt sich bei Osiris New Dawn im Moment noch nicht garantieren. Wie gesagt, ich schreibe solche Previews auch für Leute mit knappem Geldbeutel, entsprechend sehe ich mich in der Verantwortung eine Einschätzung zu liefern, die nicht auf den Versprechen des Marketings, sondern auf dem beruht, was für mich sichtbar ist. Damit vertrete ich einen persönlichen Standpunkt, erhebe aber nicht den Anspruch, dass ihn jeder teilen muss. Du vertrittst deinen Standpunkt aus einem optimistischen Blickwinkel heraus, den ich respektiere. Von daher geht deine Kritik an meiner Wertung auch in Ordnung und zeigt eine andere Sichtweise auf. Dennoch stehe ich zu meinem Fazit Wir werden sicher bald wieder einen neuen Blick auf das Spiel werfen. Für nächste Woche ist ein größeres Update angekündigt. Dann gibt es wieder eine neue Einschätzung. Ich bin auf jeden Fallgespannt wie sich das Spiel weiter entwickelt.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.