WARRIORS ALL-STARS: Trailer zeigt umfangreiches Kampfsystem

KOEI TECMO Europe enthüllt das umfangreiche Kampfsystem des Einer-­gegen-Tausend-Actionspiels Warriors All-Stars. Ab dem 1. September treten die beliebtesten Charaktere aus dem KOEI TECMO Universum an, um auf PlayStation 4 in bester Warriors-Manier ganze Armeen in die Knie zu zwingen.

Der actiongeladene Trailer zeigt die zahlreichen Verbesserungen des bewährten Gameplays der Warriors-Serie und stellt die Mitglieder des Setsuna Clans vor. Neben Prinz Setsuna kämpfen Kasumi, Honoka und Marie Rose aus Dead Or Alive, Arnice und Christophorus aus Nights of Azure, Laegrinna und Millennia aus der Deception-Serie, Nobunaga Oda aus Nobunaga’s Ambition und Rio aus Rio Seite an Seite.Das erweiterte Kampfsystem in Warriors All-Stars verbindet den einzigartigen Charakter jedes einzelnen Champions mit dem Markenzeichen der Warriors-Serie – der Kampf Einer-gegen-Tausend. Spieler rekrutieren bis zu vier Krieger, um gemeinsam zu kämpfen und spezielle Angriffe wie den spektakulären Musou Rush auszulösen. Mit dieser Spezialattacke werden Gegner in der direkten Umgebung mit einem Schlag vernichtet. Die ausgewählten Begleiter können jederzeit beschworen werden, um dank einzigartiger Hero-Skills einen Spezialangriff zu starten oder Überstützung in brenzligen Situationen zu bekommen. Einige dieser Hero-Skills können nacheinander ausgeführt werden, um Combo-Skills zu erzeugen – was einen gewaltigen Einfluss auf den Ausgang der Schlacht hat und nicht vergessen werden sollte.

Spieler können in Warriors All-Stars ihre Verbündeten auch während eines Kettenangriffs herbeirufen, um durch Hero-Combos noch mehr Schaden zu erzeugen. Diese mächtigen Angriffe kommen zum Abschluss einer erfolgreichen Angriffssequenz zum Einsatz und vereinen alle alliierten Krieger zu einem verheerenden gleichzeitigen Angriff. Hero-Chains dagegen ketten die Attacken einzelner Krieger aneinander und geben Spielern währenddessen volle Kontrolle über jeden der beschworenen Helden. Das Brave-Rating belohnt solche Angriffe, indem es die Beziehungen unter den einzelnen Helden und die offensiven und defensiven Fähigkeiten verbessert. Sobald das Brave-Rating ein gewisses Niveau erreicht hat, werden eindrucksvolle Awakening-Skills freigeschaltet, die verheerende Angriffe auf jeden starten, der sich in den Weg stellt.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.