Unser Jahresrückblick 2017

Von Tim-Oliver Siegwart am 24. Dezember 2017 in Artikel, News

Damit ihr einen Eindruck davon bekommt, was bei uns so im Laufwerk gelandet ist, findet ihr hier die Top-5-Spiele einiger Redakteure. Falls wir ein Review zu einem der Spiele verfasst haben, gelangt ihr per Klick auf den Spielnamen dorthin. Vielleicht findet ihr ja noch das ein oder andere kurzfristige Weihnachtsgeschenk darunter…

Top 5 Tim-Oliver Siegwart:

  1. Assassin’s Creed Origins: Erfrischend neues Gameplay – vorbei das öde Dauerblocken. Gute Story in einer wunderschönen Umgebung. Genialer Mix aus griechischer, römischer und Ägyptischer Architektur machen das Leveldesign extrem spielenswert.
  2. Conan Exiles: Conan macht vieles richtig, bietet eine ansprechende Grafik und ein motivierendes Crafting-System mit Suchtpotential. Die Spielwelt füllt sich nun nach und nach mit Leben. Nicht nur für Fans von Conan eine Reise wert.
  3. Battlefield 1 DLCs: Auch wenn ich von grundlegenden Gameplay von Battlefield 1 nicht so angetan bin, hat DICE es dieses Jahr verstanden hervorragende DLCs zu veröffentlichen. Tolle neue Karten und Spielmodi. Der beste Teamshooter 2017
  4. Project Cars 2: Trotz viele Schwächen und Bugs ist Project Cars 2 die beste Rennsimulation 2017. Tolle Grafik und bombastische Wettereffekte, sowie neue Kooperationen mit Porsche und Ferrari machen die Simulation noch besser als den Vorgänger.
  5. F1 2017:  F1 2017 ist definitiv das beste Formel 1 Spiel von Codemasters. Der sehr solide Vorgänger wurde in allen Bereichen verbessert und weiterentwickelt. Grafik und Gameplay sind wie immer Top und nun stimmt mit dem Classic Mode und der verbesserten Online-Erfahrung auch der Umfang.
  • Flop 2017: Star Wars Battlefront 2: Nach dem Desaster um Battlefront 1 gelobte EA Besserung und macht nun dennoch die gleichen Fehler wieder. Kein Teamplay möglich, keine Server- oder Kartenwahl. Kein Gegeneinanderspielen. Irrsinnige Lootboxen und eine irreführende Vermarktung der Singlepalyer-Kampgane. Hier wird eine imperiale Story suggeriert, diese endet aber bereits im ersten viertel und man wechselt zum Rebellenabschaum. Ein Multiplayerspiel, welches man nicht im Team mit seinen Freunden spielen kann – da fehlen mir die Worte.

Top 5 Daniel Walter:

  1. Call of Duty WWII: Für mich einer der Überraschungstitel des Jahres, der mich mit seiner emotionalen und hervorragend erzählten Kampagne ab der ersten Sekunde in seinen Bann gezogen hat.
  2. Ghost Recon Wildlands: Die atmosphärische offene Spielwelt sowie das unverbrauchte Setting in Bolivien machen Wildlands für mich zu einem der besten Spiele 2017.
  3. Wolfenstein II – The New Collossus: Wieder einmal hat Wolfenstein den Nagel auf den Kopf getroffen und kombiniert knallharte Action mit pechschwarzem Humor und einer ordentlichen Portion Gefühl.
  4. Star Wars Battlefront II: Trotz der allgegenwärtigen Kritik gefällt mir Battlefront II wirklich gut, sowohl die abwechslungsreichen Welten quer durch alle Epochen im Multiplayer, als auch die Geschichte rund um Iden Versio und das Inferno Squad.
  5. Black Mirror: Die Black-Mirror-Reihe ist von jeher eine meiner favorisierten Spielereihen. Auch die Neuinterpretation der Geschichte rund um die verfluchte Familie Gordon hat mich wirklich überzeugt, auch wenn gerade die Steuerung etwas gewöhnungsbedürftig ist.
  • Flop 2017: Assassin’s Creed Origins: Auch wenn es objektiv wenig an AC Orgins auszusetzen gibt, ist es für mich, als Fan der Reihe, einfach kein richtiges Assassin’s Creed und entspricht daher leider nicht meiner persönlichen Erwartung.


Top 5 Stephanie Walter:

  1. Life ist Strange – Before the Storm: Noch intensiver, noch emotionaler und noch interessanter! Mich hat schon der erste Teil rund um überzeugt, mit Hauptcharakter Chloe bekommt der Titel aber noch mehr Tiefe. Die wunderschönen poetischen Momente runden meinen Top-Titel des Jahres ab.
  2. Star Wars Battlefront II: Auch wenn sich an der schnellen Entwicklung der Kampagne die Geister scheiden: Battlefront II sieht super aus und transportiert echtes Star-Wars-Gefühl. Als großer Iden Versio-Fan für mich ein Muss.
  3. Black Mirror: Ich habe schon die Original-Trilogie geliebt. Jetzt hat der Titel einen gelungenen Nachfolger gefunden, der mit dichter Atmosphäre und guten Rätseln punktet. Auch der Gruselfaktor stimmt.
  4. Final Fantasy XII – The Zodiac Age: Die Neuauflage des Klassikers sieht frisch aus und mach auch auf der neuen Konsolen-Generation richtig Laune.
  5. Conan Exiles: Das Craften im Land der Barbaren hat Suchtpotenzial und hat das Mighty-Team schon an dem einen oder anderen Abend gut unterhalten.
  • Flop 2017: ARK – Survival Evolved: Hier scheitert eine tolle Idee an der mangelhaften und nervigen Umsetzung. Noch dazu stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis in meinen Augen nicht.

Top 5 Alex Krause:

  1. Uncharted The Lost Legacy: Das Abenteuer von Chloe und Nadine ist zwar nicht ganz auf dem Niveau von Uncharted 4, aber immer noch weit vor der Konkurrenz und damit klar mein Favorit.
  2. Injustice 2: Ein rundum gelungenes Prügelspiel mit tollem Batman vs. Superman-Szenario und fantastischer Optik. Zudem mein erster Test für die Mightys :-).
  3. Danganronpa V3 – Killing Harmony: Die Mörderhatz unterhält erneut mit skurrilen Charaktere, spannenden Wendungen und einem grandiosen Japano-Soundtrack. Für mich die beste Visual-Novel-Serie überhaupt!
  4. Persona 5: Das Mammut-Rollenspiel erobert mühelos den JRPG-Thron und ist für mich einer der Toptitel 2017.
  5. Mass Effect Andromeda: Trotz harscher Kritik hatte ich außerordentlich viel Spaß in Andromeda, vor allem mit den fantastischen Planeten und der durchaus interessanten Entdeckergeschichte.
  • Flop 2017: Valkyria Revolution: Die Vorfreude war groß, die Story sehr gut, der Grafikstil weitgehend gelungen. Doch das öde Gameplay zerstörte nach und nach sämtlichen Spielspaß. Für mich als großer Valkyria-Chronicles-Fan eine ziemliche Enttäuschung.

Top 5 Simone Jung:

  1. Uncharted The Lost Legacy: Zwar spielt hier Nathan Drake nicht die Hauptrolle, dennoch konnte mich auch das lebendige Spin-Off in typischer Uncharted Manier locker überzeugen.
  2. CatQuest: Das katzige Abenteuer ist so schön goldig und humorvoll inszeniert, dass es als Katzenfan einfach ein klares Muss ist.
  3. Okami HD: Obwohl nur ein Remaster, ist es doch schön, dass das bezaubernde, zeitlose Rollenspiel mit seiner unverwechselbaren Zeichenoptik nicht in Vergessenheit gerät und auch auf der PS4 seinen Platz erhält.
  4. Injustice 2: Der für ein Beat’em Up gut durchdachte Storymodus und das spannungsgeladene Kampfsystem passen einfach wunderbar zu den Duellen der Superhelden.
  5. Horizon Zero Dawn: Von Kritikern gelobt, packt das Rollenspiel auch mich mit seinem erfrischenden Setting, den ungewöhnlichen Gegnertypen und der mutigen Heldin.
  • Flop 2017: Tekken 7: Leider war dieser Teil der Serie entgegen meiner Erwartung relativ schwach. Zu viel wurde hier heraus gekürzt (bekannte Charaktere, ein Teil der Zweispieler-Modi), Neues nur mäßig eingeführt und auch der Story-Modus war recht kurz und ausbaufähig.

Top 5 Marc Sczepansky:

  1. Pillars of Eternity: Auch wenn es schon ein bisschen älter ist und die Grafik sicher nicht für jedermann, PoE ist mit Sicherheit eines der Rollenspielhighlights der letzen Jahre. Ich kann es jedem empfehlen, der gerne viele Stunden in einer schönen Fantasywelt abtauchen möchte.  Zudem steht der Nachfolger schon in den Startlöchern.
  2. Project Cars 2: Viele Autos, viele Strecken, super Grafik. Project Cars 2 gehört zu den besten Rennsimulation auf dem Markt. Leider gibt es noch ein paar kleine Fehler, die aber sicher mit den nächsten Patches entfernt werden. Für jeden Rennspielfan ein Pflichtkauf.
  3. Conan Exiles: Conan ist eines der spannendsten Survival Games auf dem Markt. Es lässt den Spieler in eine neue unverbrauchte Welt eintauchen mit einem tollen Crafting-System. Von anderen Genre-Kollegen setzt es sich durch seine MMO-Anteile ab.
  4. Forza Motorsport 7: 2017 war das Jahr für Motorsport-Fans. Turn 10 hat mit Forza Motorsport 7 erneut einen neuen großartigen Teil raus gebracht. Grafisch eine Wucht, mit einem riesen Fuhrpark kann ich es jedem empfehlen, dem Project Cars 2 zu simulationsartig ist.
  5. F1 2017:  Mit F1 2017 hat es ein weiterer Vertreter des Motorsport-Genre in meine Top 5 geschafft. Grafik, Gameplay und Sound sind zeitgemäß, die Karriere macht Spaß und es gibt die Möglichkeit eine eigene Saison zu erstellen, die man mit seinen Freunden im Multiplayer spielen kann. F1 2017 sollte sich jeder Formel 1-Fan anschauen.

Yoda-Xmas

Tim-Oliver Siegwart

Geschrieben von: Tim-Oliver Siegwart

Beim Mighty Games Mag der Mann für Hardware, Rennsimulationen und First Person Shooter. Mit dem 286er und MS-DOS aufgewachsen und das Internet auf seinen ersten Schritten begleitet. Beruflich in der Gamesbranche tätig.

Top