The Witch and the Hundred Knight 2 erscheint 2018 für PlayStation 4

NIS America und die flashpoint AG freuen sich bekannt zu geben, dass The Witch and the Hundred Knight 2 für PlayStation 4 im nächsten Jahr erscheinen wird. Der neueste Teil des Action-Rollenspiel-Hits handelt erneut von dem legendären Helden Hundred Knight und bösen Hexen.

In The Witch and the Hundred Knight 2 erkranken junge Mädchen in der Region Kevala plötzlich an einer mysteriösen Krankheit, die sie in widerwärtige Hexen verwandelt. Auf der Suche nach dem Ursprung des Übels bekommt Hundred Knight tatkräftige Unterstützung von den beiden Schwestern Amalie und Chelka. Amalie ist eine Agentin einer Organisation, die gegen Hexen kämpft und Chelka, ist die Hexe, die in Amalies jüngerer Schwester Milm erwacht ist.

Features:

  • Anpassung an jede Situation – Der Spieler kann zwischen den sechs „Facets“ des Hundred Knights wechseln, um den Kampf für sich zu entscheiden. Tochkas, die unverzichtbaren Diener, können beim Erkunden helfen.
  • Kleines Powerpaket – Mittels „Ope Time“ kann den Gegnern Schaden zugefügt und die Giga-Kalorien wieder aufgefüllt werden. Das Dritte Auge kann für eine kurze Zeit benutzt werden, um die volle Kraft des Hundred Knights zu entfesseln, um mehr Geschwindigkeit und Stärke sowie verbesserte Fähigkeiten zu erhalten.
  • Ausbau der Stärke – In der Basis können neue Waffen mit den gefundenen Gegenständen geschmiedet werden. Durch das Erledigen von Hexen-Aufträgen können neue Tochkas und andere Vorteile erworben werden.

Weitere Informationen gibt es unter: http://nisamerica.com/games/the-witch-and-the-hundred-knight-2/

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.