The Shape of Heart jetzt auf Steam

Schnell zur Zigarette greifen, oder doch lieber noch ein wenig mit der Hantel trainieren? Das Pausengeld für Essen nutzen oder es sparen, um sich eine eigene Konsole kaufen zu können? Was sich zunächst eigenwillig, vielleicht sogar merkwürdig anhört, ergibt im Verlauf der Geschichte einen tieferen Sinn: The Shape of Heart wirft einen Blick auf die alltäglichen Dinge, verbindet sie zu komplexen Rätseln und stellt die Frage: Was würdest du tun, wenn dir eine zweite Chance gegeben würde?

Zum Early Access Start des episodischen Rätselspiels The Shape of Heart gibt es die ersten beiden Abschnitte des eigensinnigen Abenteuers, weitere Updates werden weitere Abschnitte freischalten. Schon jetzt mit an Bord: Massig Rätsel, Easter Eggs und Herausforderungen.

 Die Geschichte The Shape of Heart beginnt im Jahr 2016: Der Spieler schlüpft in die Haut eines ganz normalen Menschen. Doch als er eines Tages von der Arbeit in sein trautes Heim zurückkommt, stellt er fest, dass etwas in seinem Leben fehlt. Oder besser gesagt: Etwas verloren gegangen ist. Alles, was ihm einst ein Lächeln auf’s Gesicht zaubern konnte, erscheint nun trist und grau. Doch gibt es vielleicht eine zweite Chance? Was wäre, wenn er im Laufe seines Lebens andere Entscheidungen getroffen hätte? The Shape of Heart stellt die Frage, was man mit einer zweiten Chance anfangen würde und zeigt dabei auf, dass das Leben nicht zwangsläufig trostlos sein muss. 

Offizielle Facebook Seite: https://www.facebook.com/dragonwhispergames

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.