„The Inner World – Der letzte Windmönch“ erhält einen Erscheinungstermin

Headup Games und Studio Fizbin geben das Erscheinungsdatum ihres kommenden Adventures The Inner World – Der letzte Windmönch bekannt: den 20. Oktober 2017!

Der mehrfach preisgekrönte Vorgänger The Inner World stieß auf sehr positives Feedback und konnte bereits etliche Menschen beglücken. Schon sehr bald dürfen in The Inner World – Der letzte Windmönch alte, wie neue Fans nach Asposien aufbrechen und auf einer spannende Reise mit Robert, Laura und der bescheuerten Taube Hack knifflige Rätsel lösen. Dieses Mal lassen sich sogar alle drei Charaktere selbst steuern!

Der offizielle Trailer zeigt, was euch im neuen Flötennasen-Abenteuer erwartet: Ein Bingo-Pony, singende Schrof-Babys und eine Geschichte, die einen laut lachen, mitfiebern und nachdenken lässt. Teilen, verbreiten und weitersagen ist ausdrücklich erwünscht. Eigentlich ist es weniger ein Wunsch, sondern ein Befehl Emils – und dem widersetzt man sich besser nicht… oder stehst du etwa auf der Seite der Flötennasen?

Das Adventure erscheint zeitgleich auf PC, PlayStation4, Xbox One, Mac und Linux; den ersten Teil muss man nicht gespielt haben. (Was wir jedoch wärmstens empfehlen!)

Übrigens gibt es den gemeinsamen Soundtrack zu „Der letzte Windmönch“ und seinem Vorgänger ab sofort auch auf Vinyl – vorbestellbar auf Black Screen Records.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.