Sudden Strike 4: Road to Dunkirk – Erster DLC für das Strategie-Schwergewicht angekündigt

Nach dem erfolgreichen Start von Sudden Strike 4 auf Windows, Linux, Mac und PlayStation 4 im August dieses Jahres, bringt Kalypso Media nun mit Sudden Strike 4: Road to Dunkirk den ersten großen DLC am 20. Oktober 2017 für das Strategie-Schwergewicht. Sudden Strike 4: Road to Dunkirk basiert auf einer der dramatischsten Auseinandersetzungen zwischen Alliierten und der deutschen Wehrmacht im 2. Weltkrieg. Während die britischen, französischen und belgischen Truppen versuchen, ihren Rückzug über den Hafen der namensgebenden Stadt Dunkerque (dt. Dünkirchen) anzutreten, rücken deutsche Kräfte unablässig gegen die Stadt vor.

Sudden Strike 4: Road to Dunkirk beinhaltet vier neue und umfangreiche Einzelspielermissionen, basierend auf den Ereignissen der berühmten Evakuierung alliierter Soldaten aus dem französischen Küstenort Dunkerque während der „Operation Dynamo“. In der deutschen Kampagne durchbrechen Sie die heldenhafte französische Verteidigung in der Schlacht um Lille, erobern die Stadt Dunkerque und vernichten ein britisches Schlachtschiff.

In der alliierten Kampagne starten Sie die britische Gegenoffensive in der Schlacht um Ypres-Comines und evakuieren schließlich so viele Soldaten wie möglich in der „Operation Dynamo“. Zwei neue alliierte Kommando-Lehren: Der französische Kriegsheld Charles de Gaulle und Harold Alexander, Kommandant der Britischen Expeditionsstreitkräfte, vervollständigen Ihre strategischen Optionen für die Herausforderungen der neuen Missionen.

Sudden Strike 4: Road to Dunkirk beinhaltet über 10 vollständig neue Einheiten, darunter das Artilleriegeschütz SIG 33 Bison, den schweren französischen Panzer Char B1, den britischen Panzer A10 Cruiser Mk. II sowie den Zerstörer HMS Ivanhoe. Link zu Steam: http://store.steampowered.com/app/606080/Sudden_Strike_4__Road_to_Dunkirk/.

Sudden Strike 4: Road to Dunkirk ist ab dem 20. Oktober 2017 für PC, Mac, Linux und PlayStation 4 für €9,99 erhältlich.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.