Staffel 14-Update für Star Trek Online ab 14. November auf Xbox One und PlayStation 4 verfügbar

Von Dominik Probst am 26. Oktober 2017 in News

star-trek-online-mgm

Das nächste Kapitel im Tzenkethi-Krieg wird aufgeschlagen, wenn Staffel 14 – Emergence für Star Trek Online am 14. November auf Xbox One und PlayStation 4 erscheint. Im neuesten Update für das komplett kostenlose Star-Trek-MMORPG untersuchen die Konsolen-Spieler eine neue Kolonie. Dabei werden sie unterstützt von Captain Geordi La Forge, vertont von LeVar Burton aus Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert. Captains können außerdem eine brandneue Flotteneinrichtung bauen, in einem Roten Alarm gegen die Tzenkethi antreten und jede Menge neuer Spielinhalte auf Xbox One und PS4 entdecken.

Staffel 14 – Emergence beginnt mit der besonderen Episode „Schmelztiegel“, die in einer neuen Kolonie im Alpha-Quadranten spielt, die vor kurzem von den Kentari und Lukari gemeinsam gegründet wurde. Die Spieler erforschen das Gebiet mit Captain Geordi La Forge (LeVar Burton) und Captain Kuumaarke (Kipleigh Brown) von den Lukari. Diese Mission nimmt eine rasante Wende, als die Spieler herausfinden, dass die Koloniewelt die Aufmerksamkeit der Tzenkethi auf sich gezogen hat – eine mächtige und militarisierte Spezies, die bereits in der Vergangenheit die Kentari und Lukari angegriffen hat.

Staffel 14 bietet den Konsolenspielern außerdem eine neue Flotteneinrichtung mit fünf Ausbaustufen, einen Roten Alarm im Zeichen der Tzenkethi, zwei neue defensive Wartelisten für die Flotte, ein Ereignis zur Kolonieverteidigung durch die Flotte sowie eine neue Primärspezialisierung namens „Wundertäter“. Captains auf Xbox One und PS4 können sich außerdem im C-Store die kostenlosen Kostüme „Skant“ und „Kilt“ abholen, die inspiriert wurden von den klassischen Uniformstilen aus Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Webdesigner. Nebenbei noch als Yoga-Lehrer tätig. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Es gibt noch keine Kommentare.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top