„SEUM: Speedrunners From Hell“ lässt dich quer über den Mond rasen

SEUM: Speedrunners From Hell, der einzige Heavy Metal Plattformer in der Ego-Perspektive, bietet nun seine erste Erweiterung. The Drunk Side of the Moon ergänzt das Spiel um drei neue Power-Ups und 33 neue Levels in einem beeindruckenden Weltraum-Setting.

Der Speedrun-Modus bekommt spielverändernde Elemente, die dem Spieler per Power-Up-Auswahl bei Spielbeginn ein komplett neues Spielerlebnis bescheren – und dies gilt sogar bei sämtlichen bisherigen Levels des Haupspiels. Dies erlaubt dir, auch die alten Levels noch einmal komplett neu zu erleben und mit neuen Strategien anzugehen. Zudem gibt es neue Musik von Jitz und diverse Geheimnisse Easter Eggs zu entdecken.

Sobald der Spieler der restlichen Spielerschaft gezeigt hat, zu welchen genialen Zeiten er auf den neuen Levels von The Drunk Side of the Moon imstande ist, kann er mit dem Level-Editor eigene Maps erstellen. Auch dieser unterstützt die neuen Power-Ups in vollem Umfang – hier die Details:

  • Roar: Anvisieren und Abheben – eine superschnelle Möglichkeit, um durch die Levels zu fliegen. Fühlt sich an, als würde man einen Heiland lenken – auf Steroiden…
  • Rocket: Jetzt kannst du Rocket Jumps ausführen und das macht viel Spaß! Doch die Entwickler sind noch einen Schritt weiter gegangen: Es ist tatsächlich möglich, auf einer Rakete zu reiten! Das ist dir immer noch zu langsam? Kein Problem – verpass‘ der Rakete einfach noch einen Schuss mit deinen Feuerbällen für einen Extra-Boost!
  • Schattenwelt: Erkunde speziell angefertigte Levels aus zwei unter-schiedlichen Blickwinkeln: Der Welt des Lichts und der Welt der Schatten.

Wer SEUM bereits sein Eigen nennt, bekommt den The Drunk Side of the Moon DLC auf Steam aktuell für unter 5 Euro. Auch das Hauptspiel ist mit 66.6% stark ermäßigt und fällt damit ebenfalls unter die 5-Euro-Marke.

In SEUM rennt, springt, fliegt und teleportiert sich der Spieler durch über hundert Arenen, jede noch teuflischer als die davor. Spiele wie Luzifer persönlich, um dir einen Top-Rang in den globalen Ranglisten zu sichern und finde in jedem Level die versteckte Bierdose. Zelebriert wurde SEUM bereits von mehreren YouTube-Größen, darunter Markiplier und Jacksepticeye.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.