Sacred Legends – Gamescom

„Sacred Legends“, der neue Mobiletitel von Deep Silver FISHLABS, bringt das klassische Fantasy-RPG von PC und Konsole nun auch auf das Smartphone. Die Story von „Sacred Legends“ spielt zwischen Teil 1 und Teil 2 von „Sacred“, so werden Fans der Serie etliche Hinweise und Infos auf die anderen Teile finden. Als Spieler übernehmen wir eine der drei vorhandenen Charakterklassen (Krieger, Bogenschütze oder Seraph) und versuchen das vom Unglück verfolgte Königreich von Ancaria zu retten, das von gewaltsamen Dämonen Lords terrorisiert wird. Es kann jederzeit zwischen den verschiedenen Klassen gewechselt werden, der Fortschritt jedes Charakters wird aber nicht mit übernommen. Das heißt unser Level 32 Krieger bleibt Level 32 wenn wir auf den Level 1 Seraph wechseln, den Seraph müssen wir allerdings dann noch leveln. In den verschiedenen Missionen müssen wir unseren Charakter nicht selbst bewegen, denn das übernimmt der Computer für uns. In den Kampf greifen wir aktiv ein, indem wir die einzelnen Skills einsetzen, die wir gelernt haben. Zu den Kämpfen ist es auch möglich bis zu zwei Freunde oder Unbekannte Spieler mitzunehmen, die uns helfen. Das Ganze findet Asynchron statt, so dass unsere Freunde nicht online sein müssen. Nach erfolgreichem Kampf bekommen nicht nur wir, sondern auch die Begleiter Beute, die, wie es sich für ein RPG gehört, natürlich für das Crafting benutzt werden kann. Es gibt auch eine Arena in der wir uns gegen andere Spieler messen können, diese werden dann allerdings vom Computer gesteuert. Und falls du dich jetzt fragst, was das Spiel kostet und wann es erscheint: Es ist Free-2-Play und erscheint am 25. August 2016, also nächste Woche!

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.