Road Racing bringt Arcade-Rennspiele auf ein neues Level

T-Bull, einer der größten Spezialisten für Mobile Games, gibt bekannt, dass sein neuester Titel Road Racing ab morgen für iPhone und iPad erhältlich ist. Versionen für Android, Windows Phone und BlackBerry erscheinen zu einem späteren Zeitpunkt. Der jüngste Neuzuwachs in T-Bulls Rennspiel-Portfolio wird kostenlos im App Store verfügbar sein. Road Racing spielt im gleichen Universum wie „Top Speed: Drag & Fast Racing” und bietet rasend schnelles und actiongeladenes Arcade-Gameplay mit spannenden Polizei-Verfogungsjagden in Highspeed, zahllosen Anpassungsmöglichkeiten und fantastischer, superrealistischer Grafik.

„Bei der Entwicklung von Road Racing haben wir uns sehr hohe Standards gesetzt, die es erforderlich machten, unsere Rennspiel-Expertise mit dem Feedback unserer Fans zu kombinieren. Dadurch, dass wir auf die Spieler gehört und unsere technischen Ressourcen voll ausgeschöpft haben, konnten wir eine Rennspiel-Erfahrung erschaffen, wie es sie auf Mobilgeräten kein zweites Mal gibt”, so Damian Fijałkowski, Mitbegründer von T-Bull.

In Road Racing erleben die Spieler eine der erfüllendsten Verkehrsrasereien in der Welt der Arcade-Rennspiele. Im Stau zu stehen war nie eine Option! In dieser benzingetränkten Strafzetteljagd gilt es, Regeln zu brechen, sich allen Widrigkeiten zu stellen – und zu gewinnen. Neben verschiedenen verrückten Herausforderungen wartet eine große Auswahl modifizierter Fahrzeuge auf den Spieler.

Die wichtigsten Features im Überblick:

  • Großartige Grafik
  • Erbarmungslose Polizei-Verfolgungsjagden (mit Helikoptern!)
  • Extreme Herausforderungen
  • Malerische und grenzenlose Rennstrecken
  • Topmoderne Tuning-Möglichkeiten
  • Online-Bestenlisten
  • Rasante Racing-Action

Road Racing ist ab dem 26. Mai 2016 kostenlos für iOS-Geräte im App Store sowie unter http://www.T-Bull.com/ erhältlich und erscheint im Juni auch für Android. Versionen für Windows Phone und Blackberry  sind ebenfalls angekündigt. Weitere Informationen gibt es auf Facebook.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Martin: okay habs jetzt verstanden :D
  • Martin: Hey! Auch von mir vielen lieben Dank für den Guide :D Ist der "Hauptguide" nach dem ich mich richte bzw. mittlerweile der einzige, den ich nutze^^ Ich hätte aber noch eine Frage zu diesem Part: Held Vorheriger Held Soforttötung bis … Stufe Siyalatas/Fragsworth The Masked Samurai 30 – 50 Atlas Samurai Stufe 2500 150 – 175 Terra Atlas Stufe 1500 350 – 450 Phthalo Terra Stufe 1500 700 – 900 Orntcha Gladeye Phthalo Stufe 1500 1300 – 1700 … Orntcha Gladeye Stufe 1500 2500 – 3000 Kannst du das genauer erklären? Was sind z.B. Altas, Terra usw. und das mit den Stufen
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.