Red Faction nach nur 13 Jahren vom Index genommen

Von Dominik Probst am 20. Oktober 2016 in News

image007

Der Publisher THQ Nordic verkündet, dass mit dem heutigen Tage das Spiel Red Faction nach über 13 Jahren von der Liste der jugendgefährdenden Medien, auch bekannt als …

 … „DER INDEX“, gestrichen wurde.

Viele Gespräche, Fingerspitzengefühl und eine gehörige Portion Überzeugungskraft waren nötig, um dieses Ergebnis zu erzielen. „Bei THQ Nordic wussten wir um die Tragweite dieser Entscheidung und stellten uns todesmutig dieser Aufgabe. Zwischendurch sogar auf Hochdeutsch“, unterstreicht der Publishing Director des Wiener Unternehmens, Jan Binsmaier.

Nach diesem unglaublichen Erfolg der Listenstreichung ist man bei THQ Nordic zur Zeit in (jugendfreier) Feierlaune – wohl wissend, dass das Wiener Team noch weitere Gespräche mit der BPjM führen wird: „Wir kümmern uns natürlich weiterhin liebevoll um unseren mittlerweile mehr als 350 Spieletitel umfassenden Katalog und werden auch weiterhin alles dafür unternehmen, dass Gamer unsere Spiele spielen können“, so Jan Binsmaier. „Kleine“ Erfolge dieser Art feiern sich eben auch nach über einem Jahrzehnt gut!

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Webdesigner. Nebenbei noch als Yoga-Lehrer tätig. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Es gibt noch keine Kommentare.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top