Railway Empire bekommt dreifache Pausenfunktion, viele neue Beta-Updates

Noch bis zum Release am 26. Januar 2018 läuft die Vorbesteller-Beta zum Tycoon-Hit Railway Empire auf Steam, die heute wieder ein größeres Update bekommen hat. Aufgrund der großen Nachfrage der Beta-Community wurde eine optionale, zweistufige Pausenfunktion eingebaut. Im Modus „Normal“ pausiert Railway Empire automatisch in bestimmten Dialogen. Dies hat keinen Effekt auf die Spieler-Bewertung. Wählt man den Modus „Manuell“, kann das Spiel jederzeit pausiert werden. Dies gibt aber einen Malus auf die finale Leistungs-Bewertung. „Trainiac“ ist quasi der Hardcore-Modus: Hier gibt es keine Pausen-Funktion, dafür einen Bonus auf den finalen Spiel-Score.

Weitere Verbesserungen, wie ein überarbeitetes Tutorial, neu gestaltete Menüs, HUDs und Infos, Quartalsberichte sowie spiel-mechanische und grafische Optimierungen sind meist Wünsche der Community, die Entwickler Gaming Minds Studios umgesetzt hat. Dass alle 41 Loks im Spiel jetzt individuelle Soundsets haben, dass Spieler zwischen amerikanischen Einheiten und dem metrischen System auswählen können und dass eine signifikante Anpassung des Lok-Fahrverhaltens vorgenommen wurde, zeigt die Liebe zum Detail, mit der die Gaming Minds Studios das Thema umsetzen.

Und noch eine Änderung, über die sich vor allem Streamer und Let’s Player freuen werden: Das eigene Spielerlebnis kann ab sofort via Twitch, Youtube oder ähnlichen Plattformen geteilt werden. Alle Details zu den aktuellen Neuerungen finden sich im Community-Hub bei Steam. Gaming Minds Studios werden bis zum Release und danach mit weiteren Updates das Feedback der Spieler prüfen, diskutieren und einarbeiten.

Steam-Nutzer dürfen als erstes auf den Railroad Tycoon-Zug aufspringen und ab sofort mit einem Vorverkaufsticket richtig Dampf machen! Anders als in deutschen Zügen bietet der Vorverkauf von Railway Empire auf Steam (http://store.steampowered.com/app/503940/Railway_Empire/) erstklassigen Service: Neben dem Zug-ang (oh, ja!) zur geschlossenen Beta (nur Steam, nur Windows PC), erhalten digitale Zugführer noch 15% Rabatt und bei Ankunft, äh, bei Release dann noch weitere Bonus-Inhalte, wie den digitalen Soundtrack und eine exklusive Lackierung für die stärkste Lok im Spiel, die „Super Hudson“. So werden alle sagen: „Lok-ing good!“

Railway Empire erscheint am 26. Januar 2018 auf PlayStation®4, Xbox One, PC und Linux. In Railway Empire erleben Spieler die industrielle Revolution Amerikas aus Sicht eines geschäftstüchtigen Eisenbahnmagnaten.

Auch sehenswert: Der How-To-Play-Trailer zur Railway Empire. In nur wenigen Minuten erhalten Spieler einen detaillierten Überblick über die Mechaniken von Railway Empire. Grundlegende Funktionen, wie das Bauen von Bahnhöfen und Gleisen, beherrschen Spieler anschließend wie echte Industrieveteranen. Zusätzlich lernen sie, die richtige Wahl aus über 40 historischen Lokomotiven für ihre Strecken zu treffen und wissen die Erforschung von 400 vielseitigen Technologien für sich zu nutzen.

Tim-Oliver Siegwart

Geschrieben von: Tim-Oliver Siegwart

Seit bereits über 30 Jahren Gamer mit Leib und Seele. Bei den Mightys quasi der Experte für Rennsimulationen und First Person Shooter.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Martin: okay habs jetzt verstanden :D
  • Martin: Hey! Auch von mir vielen lieben Dank für den Guide :D Ist der "Hauptguide" nach dem ich mich richte bzw. mittlerweile der einzige, den ich nutze^^ Ich hätte aber noch eine Frage zu diesem Part: Held Vorheriger Held Soforttötung bis … Stufe Siyalatas/Fragsworth The Masked Samurai 30 – 50 Atlas Samurai Stufe 2500 150 – 175 Terra Atlas Stufe 1500 350 – 450 Phthalo Terra Stufe 1500 700 – 900 Orntcha Gladeye Phthalo Stufe 1500 1300 – 1700 … Orntcha Gladeye Stufe 1500 2500 – 3000 Kannst du das genauer erklären? Was sind z.B. Altas, Terra usw. und das mit den Stufen
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.