Nintendo Switch Präsentation 2017 – am 13. Januar hebt sich der Vorhang

In einer Präsentation vor Finanzanalysten in Tokyo gab Tatsumi Kimishima, Präsident der Nintendo Co. Ltd., heute bekannt: Am 13. Januar kommenden Jahres wird die Nintendo Switch Präsentation 2017 stattfinden, bei der das Unternehmen weitere Details zu seiner neuen TV-Konsole Nintendo Switch enthüllen wird. Nintendo überträgt das Event, zu dem Journalisten, Analysten und Handelspartner geladen sind, von Tokyo aus per Livestream in die ganze Welt. Die Teilnehmer vor Ort und die Zuschauer rund um den Globus werden an diesem Tag nicht nur das genaue Datum des Verkaufsstarts erfahren, sondern auch einen ersten Blick auf das Spiele-Line-up werfen können, das derzeit für Nintendo Switch in Entwicklung ist.

Herr Kimishima kündigte zudem an, dass ab Januar sowohl in den USA als auch in Europa spezielle Events stattfinden werden, bei denen geladene Medienvertreter und Partner Nintendo Switch selber ausprobieren können.

Zudem wird Nintendo etwa zur gleichen Zeit Veranstaltungen für die breite Öffentlichkeit starten, die Fans und Neugierigen die Chance eröffnen, erstmals selber Hand an Nintendos neue TV-Konsole zu legen. Einzelheiten dazu wird Nintendo noch bekanntgeben.

Um welche Uhrzeit genau die Nintendo Switch Präsentation 2017 am 13. Januar beginnt, wird Nintendo in den kommenden Wochen über seine Social Media-Kanäle mitteilen. Ein erstes Video zu der neuen Konsole hat das Unternehmen bereits in der vergangenen Woche auf seiner Internetseite veröffentlicht.

Weitere Informationen über die Finanzergebnisse, die Nintendo in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres 2016/17 erzielt hat, finden sich unter https://www.nintendo.co.jp/ir/en/.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.