Neues Video und Release Datum zu Moto Racer 4

Das Kultspiel der Moto-Racing-Serie im Arcade-Stil feiert mit Moto Racer 4 sein großes Comeback und gibt einen Blick auf seinen ersten Trailer preis. Der Titel wird ab 3. November für PlayStation 4, Xbox One, PC und Mac erhältlich sein.

Entwickelt von Microïds und Artefacts Studio unter der Aufsicht von Urheber Paul Cuisset belebt Moto Racer 4 die Siegesformel wieder, die die Trilogie so beliebt gemacht hat, indem sie 2 Spielmodi anbietet – Asphalt und Dirt. In einer Welt, in der Freestyle und das Eingehen von Risiken dominieren, können sich die Spieler entscheiden, ob sie lieber Motorcross oder high-speed Racing Bikes fahren wollen.
Sie können außerdem aus einer Auswahl an Charakteren mit unterschiedlichen Persönlichkeiten wählen und müssen alles geben, um zu gewinnen – Driften, Tricks und auch Gegner müssen von der Bahn oder in den entgegenkommenden Verkehr gedrängt werden. Von den Vereinigten Staaten über Amerika bis nach Asien und auch durch die Wüste führt der Weg in Moto Racer 4, das die Spieler auf gefährliche und atemberaubende Rennstrecken führt.

Moto Racer 4 kann im Single Player, mit Split Screen oder im Multiplayer Modus mit bis zu 10 Spielern auf einmal gespielt werden. Mit der PlayStation VR (Release geplant für Oktober 2016) können die Spieler vollständig in die Erfahrung eintauchen und Rennen wie nie zuvor erleben.

MR4-screenshots_August16_1

Zusammenfassend die bisher enthüllten Key Features von Moto Racer 4:

  • Wechsel zwischen Speed Racing und Motorcross Strecken
  • 15 Single und Multiplayer Spielmodi
  • Split-Screen Multiplayer Modus
  • Online Multiplayer Modus (2-10 Spieler)
  • Anpassung von Motorrad und Fahrer
  • Charaktere mit unterschiedlichen Persönlichkeiten und Fahrstilen
  • Verkehr auf der Straße
  • 60 FPS
  • Möglichkeit, mit Gegnern zu kollidieren

Der Release von Moto Racer 4 ist für den 3. November für PlayStation 4, Xbox One, PC und Mac auf Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch geplant.

Tim-Oliver Siegwart

Geschrieben von: Tim-Oliver Siegwart

Seit bereits über 30 Jahren Gamer mit Leib und Seele. Bei den Mightys quasi der Experte für Rennsimulationen und First Person Shooter.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.