Neuer F1 2016-Trailer stellt Rennsport-Karriere in den Fokus

F1 2016, das offizielle Videospiel zur FIA FORMEL EINS WELTMEISTERSCHAFT 2016, bietet den umfangreichsten Karriere-Modus in der Geschichte der Franchise. Codemasters und Koch Media haben heute ein neues GameplayVideo
veröffentlicht, das viele der wichtigsten Features in der umfangreichen und spannenden Karriere, die über den Zeitraum von zehn Saisons verläuft, vorstellt.

Zusätzlich wurde bekannt gegeben, dass F1 2016 eine Multiplayer-Weltmeisterschaft bieten wird. Dieser brandneue Spielmodus erlaubt es bis zu 22 Spielern im Laufe einer Saison gegeneinander anzutreten. Die Spieler können als Teamkameraden oder Rivalen bei verschiedenen Rennställen um den Weltmeistertitel kämpfen. Die MultiplayerWeltmeisterschaft bietet damit auch großartige Möglichkeiten für Ligaspiele.

Im Karrieremodus von F1 2016 wählen Spieler zu Beginn ihren Charakter, den Helm und die Startnummer, die sie während der ganzen Spielzeit in der FORMEL EINS begleitet. Danach entscheiden sie sich für eines der elf offiziellen Teams und bestimmen auch ihren Teamfahrer, bevor es auf die Rennstrecke zum ersten Rennen der Saison geht. Die besseren Teams haben dabei höhere Ansprüche an den Spieler.

Das Spielerlebnis war noch nie zuvor so authentisch. Spieler erleben die Spannung der Einführungsrunde, bei der sie ihre Reifen warmfahren, und müssen während der dramatischen Momente bei einem manuellen Rennstarts einen kühlen Kopf bewahren. Hier müssen sie die Drehzahl in Balance halten und im richtigen Augenblick die Kupplung kommen lassen. Klappt dies nicht, riskieren Spieler einen Frühstart und damit eine Strafe oder werden vom Rest des Feldes überholt, während das Anti-Stall-System anspringt. Die richtige Rennstrategie ist beim Kampf mit den Rivalen ebenfalls wichtig. Bei den Boxenstopps können Spieler nun entscheiden, ob sie selbst die Kontrolle bei der Einfahrt in die Box behalten. Das bedeutet, sie müssen zur richtigen Zeit bremsen, um nicht zu viel Zeit zu verlieren aber auch um keine Strafe für zu schnelles Fahren in der Boxengasse zu erhalten. Die richtige Strategie ist entscheidend, besonders während einer Safety Car oder Virtual Safety Car-Phase.

Die Action geht auch neben der Rennstrecke im Paddock- und Hospitality-Bereich weiter. Im Laufe der Karriere können die Spieler durch Aufgaben während der Trainings-Sessions und nach Rücksprache mit dem Forschungs- und Entwicklungs-Ingenieur entscheiden, wie sie ihr Fahrzeug weiterentwickeln und verbessern. Spieler können entweder ihr Team im Laufe mehrerer Saisons upgraden und zum Titelfavoriten ausbauen oder mit ihrem Agenten
verhandeln, um zu neuen Teams zu wechseln.

F1 2016 wird am 19. August für das PlayStation 4 Computer Entertainment System, Xbox One und Windows PC erscheinen und alle offiziellen Teams, Fahrer und Strecken der FIA FORMEL EINS WELTMEISTERSCHAFT 2016 enthalten, inklusive des aufregenden neuen Straßenkurses in Baku und des Haas F1-Teams. Die F1 2016 Limited Edition enthält den ‘CAREER BOOSTER’ DLC. Damit erhalten Spieler einen Vorsprung beim Start ihrer Karriere, einen exklusiven Rennhelm und Designs für den Ingame-Laptop.

Folgen Sie dem Codemasters F1 games blog und den Social Media Kanälen auf Twitter und Facebook, um weitere Updates zu erhalten. Weitere Details zum Spiel werden in Kürze
veröffentlicht.

Tim-Oliver Siegwart

Geschrieben von: Tim-Oliver Siegwart

Seit bereits über 30 Jahren Gamer mit Leib und Seele. Bei den Mightys quasi der Experte für Rennsimulationen und First Person Shooter.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.