Kabam und Hasbro entwickeln Mobile-Game zu Transformers

Kabam, einer der weltweit führenden Entwickler von Mobile-MMOs für den globalen Markt, und Hasbro Inc. haben heute ihre Zusammenarbeit bei der Entwicklung eines Mobile-Games zu dem weltbekannten Transformers-Franchise angekündigt. Das Triple-A-MMO erscheint 2017 und wird seine Spieler in die actiongeladene Welt von Transformers entführen.

In den letzten drei Jahrzehnten ist die Marke Transformers zu einem der bekanntesten Franchises der Welt geworden, das seine Fans mit preisgekrönten Fernsehsendungen, innovativen digitalen Unterhaltungsformaten, Konsumgütern, Actionfiguren, Kleidung, Live-Events, Blockbustern und vielem mehr begeistert. Das neue Mobile-Game von Kabam wird die wachsende Markenpräsenz auf dem Mobile-Gaming-Markt ausbauen und Transformers-Fans die Möglichkeit eröffnen, mit Optimus Prime, Megatron und anderen berühmten Autobots und Decepticons neue, hochauflösende 3D-Welten zu erkunden. RPG- und Strategie-Elemente verschmelzen in Kabams Action-Mobile-Game zu einem einzigartigen Transformers-Erlebnis für Fans und Gamer.

„Die ganze Welt liebt Transformers und wir freuen uns, gemeinsam mit Hasbro die Marke mit diesem aufwändigen Mobile-Game zum Leben zu erwecken“, so Kent Wakefort, Chief Operating Officer bei Kabam. „Kabam will Spiele entwickeln, die unseren Nutzern jahrelangen Spielspaß garantieren. Mit den zahlreichen verschiedenartigen Transformers-Charakteren werden wir dieses Ziel erreichen. Gemeinsam mit Hasbro werden wir ein Spielerlebnis erschaffen, das die Fans nicht mehr loslassen wird.“

Durch Kabams einschlägige Erfahrung in der Entwicklung von hochkarätigen Mobile-Games zu Hollywood-Blockbustern stellt das Unternehmen einen idealen Partner für das erfolgreiche Transformers-Franchise dar: „Hasbro will seinen Fans auf sämtlichen Plattformen ein authentisches Transformers-Erlebnis bieten. Die Zusammenarbeit mit Kabam bringt uns dem Ziel, die mobile Welt mit vielschichtigen und mitreißenden Storys zu füllen, einen weiteren Schritt näher“, sagt Mark Blecher, Senior Vice President, Digital Gaming & Corporate Development bei Hasbro. „Kabam ist einer der führenden Entwickler von Mobile-Games, die von berühmten Franchises inspiriert wurden. Ihr Erfahrungsschatz hilft uns, ein Spiel zu entwickeln, das sowohl langjährige Transformers-Anhänger als auch Neulinge gleichermaßen in seinen Bann ziehen wird.“

Das Transformers-Mobile-Game wird in Kabams Studio in Vancouver entwickelt – dasselbe Studio, in dem zuvor bereits Fast & Furious: Legacy und Marvel Sturm der Superhelden, eines der zehn umsatzstärksten Spiele im App Store, entwickelt wurden.

„In Kabams Team in Vancouver wimmelt es nur so von Transformers-Fans und wir sind mehr als begeistert, ein Mobile-Game mitzuentwickeln, das in diesem atemberaubenden Universum spielt“, so Tim Fields, Senior Vice President und General Manager bei Kabam Vancouver. „Spieler dürfen sich auf eine beeindruckende Grafik, ein actionreiches Gameplay, tiefgehende RPG-Elemente und eine umfangreiche Welt freuen, die dem Motto ‚More than Meets the Eye‘ mehr als gerecht wird.”

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.