Hero Zero startet die Sommerspiele

Lasset die Spiele beginnen! In dem kostenlosen Browserspiel Hero Zero wird es ab dem 05. August sportlich. Bis einschließlich 21. August dreht sich alles rund um die Sommerspiele in Humphreydale. Helden dürfen sich die Tage auf zahlreiche spannende Missionen, ein sich lohnendes Sammelevent sowie einen besonders fiesen Event-Schurken freuen. Des Weiteren hat der Second Hand Shop 16 sportliche Gegenstände und ein schnuckeliges Faultier als Begleiter in sein Sortiment aufgenommen.

Sportliche Missionen und Sammelevent

Zum Start der Sommerspiele in Humphreydale müssen Spieler nun mehr denn je ihre Kondition unter Beweis stellen und sportliche Herausforderungen meistern. Spannende Zeit- und Kampfmissionen gilt es daher zu bestreiten, damit das Heldenstädtchen nicht im Chaos versinkt. So müssen zum Beispiel die Kugeln fürs Kugelstoßen auf Rundheit kontrolliert, oder auch verlorene Uhren im Sand des Beachvolleyballfeldes wiedergefunden werden. Als wäre das nicht genug, benötigt auch Sportvereinsleiter Eddy die Unterstützung der Spieler – dafür winken den Helden tolle Belohnungen. Dabei sein zahlt sich also aus!

Superschurke im Anmarsch

Haltet den Dieb! Dr. Klaus Nicht, der Meisterdieb, ist tatsächlich wieder unterwegs um die Sommerspiele zu sabotieren. Damit dies keines Falles geschieht, muss dieser fiese Schurke von den Superhelden im Spiel schleunigst gestoppt werden. Bringen die Spieler den Schurken erfolgreich zu Fall, gibt es heldenhafte Belohnungen.

Brandneue Gegenstände sowie ein knuffiger Begleiter

Um sich für die Herausforderungen der Sommerspiele optimal vorzubereiten, stehen den Spielern insgesamt 16 Gegenstände für sportliche Superhelden zur Verfügung. Unter anderem gibt es für die Wasserratten unter den Spielern den Badeanzug des Freistilschwimmers, oder auch – für diejenigen, die lieber trocken hinter den Ohren bleiben –  ein Schweißband des Beachvolleyballhelden, und natürlich viele mehr.

Superhelden ab Level 60 haben zudem die Möglichkeit, sich einen besonderen Event-Begleiter „Brad“ an die Seite zu holen.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.