H1Z1: King of the Kill kommt am 20. September für PC

Daybreak Games wird den Multiplayer Survial-Shooter H1Z1®: King of the Kill® nach der erfolgreichen Steam Early Access-Phase am 20. September 2016 offiziell für Windows PC veröffentlichen.

„Die Dramen, die sich bei King of the Kill im Wettbewerb abspielen, macht den Titel so extrem unterhaltsam und auch spaßig für Zuschauer. Es kann sein, dass du in einem Match unter den Top 5 landest und im nächsten wieder nur in den Top 60. King of the Kill ist durch und durch auf Wettbewerb ausgelegt, aber so gestaltet, dass alle Spieler eine Chance auf den umkämpfen Platz an der Spitze der Leaderboards haben und nicht nur die absolute Elite. Das Gefühl das sich einstellt, wenn du hunderte anderer Spieler hinter dir gelassen hast, ist mit nichts zu vergleichen – und das ist es was die Fans antreibt“, so Larry LaPierre, SVP of Games bei Daybreak Games.

King of the Kill hat sich im Verlauf des Early Access basierend auf dem Feedback aus der Community sehr stark verändert. Neben Überarbeitungen des Kampf- und Fahrzeugsystems wurden Skirmishes hinzugefügt oder auch das Toxizitäts-System verändert. Zum Launch können sich die Spieler über viele neue Features und Updates freuen, die King of the Kill von einem gut funktionierenden Early Access Spiel zu einem komplett fertigen, hochspannenden Multiplayer-Shooter machen.

KEY LAUNCH FEATURES:

  • Die Arena – Eine komplett überarbeitete Karte, die so gestaltet wurde, sodass sich die Spielgeschwindigkeit insgesamt verbessert, zusätzliche Orte für Showdowns und Überraschungen zur Verfügung stehen, Loot einfacher zu ergattern ist und nicht zuletzt die Optik in neuem Glanz erstrahlt.
    Die Arena wird auch für alle PAX West Besucher am kommenden Wochenede im Zentrum der Action stehen [Booth #1909]. Selbiges gilt auch für einige Twitch Top Streamer und Spieler, die sich im zweiten H1Z1 Invitational auf der TwitchCon am 2. Oktober messen werden.
  • Neues User Interface – Für noch flüssigere Abläufe und Aktionen sorgt das vollständig neue und deutlich intuitivere UI: Das HUD ist jetzt deutlich effektiver darin alle wichtigen Informationen bereitzustellen, das Inventar-Management wurde vereinfacht und Skin-Preset ermöglichen den schnellen Wechsel des Erscheinungsbilds der Charaktere.
  • Trainingsmodus – Dieser spezielle Modus ermöglicht es neuen Spielern sich mit den Mechaniken vertraut zu machen oder alten Hasen eine schnelle Aufwärmrunde zu drehen, bevor sie sich ins Getümmel werfen. Im Trainingsmodus spawnen die Spieler nach dem Ableben sofort automatisch wieder.
  • Twitch-Integration – Zum Launch können die Spieler ihre Twitch und Daybreak Accounts verbinden, was es Streamern deutlich einfacher macht, Zuschauer ins eigene Team einzuladen und den Fans ihre Lieblings Kanäle zu finden.
  • Punktesystem – Nach jedem Match belohnt ein neues und deutlich dynamischeres Punktesystem die Spieler mit Punkten, basierend auf ihrer Platzierung, der absoluten Zahl der Abschüsse und vor allem wann im Spielverlauf diese erfolgten: Je später, desto mehr Punkte gibt es. Dieses System gibt den Spielern unmittelbares Feedback über ihre Performance und bietet zugleich die Möglichkeit Ingame-Belohnungen freizuschalten. Zum Launch wir dies nur für Solo-Matches verfügbar sein.
  • Seasons – Denjenigen, die sich nach noch mehr Wettbewerb sehnen, bieten die Seasons die Möglichkeit den persönlichen Fortschritt noch genauer zu beobachten, die Top 10 Ergebnisse zu speichern und Belohnungen abzustauben. Die jeweilige Saison dauert einen festen Zeitraum an, während dem die Spieler ihren Score stetig verbessern können, je nachdem wie gut sie abschneiden. Die genaue Länge der Saison wird basierend auf dem Feedback der Spieler aus der Pre-Season festgelegt werden und zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Weitere Informationen zu den Launch Features und ein Update zur Konsolen-Version gibt es in einem Brief von Executive Producer Chris Wynn an die Community.

H1Z1_KingoftheKill_Screenshot_3s

H1Z1: King of the Kill konzentriert sich weiterhin darauf sein „Last-Man-Standing“-Gameplay auszubauen. Das Spiel legt auch in Zukunft ein besonderes Augenmerk auf den Wettbewerb zwischen den Spielern und ganz besonders auf organisiertes Spielen sowie Turniere. Die Spieler können sich auch nach dem Release auf viele neue Updates freuen.

H1Z1: King of the Kill wird ab dem 20. September zum Preis von €29,99 für PC erhältlich sein. Die Steam Early Access Version wird weiterhin für €19,99 verfügbar sein. Weitere Infromationen finden Sie unter www.h1z1.com/kotk, oder Facebook, Twitter, YouTube und Twitch.

Tim-Oliver Siegwart

Geschrieben von: Tim-Oliver Siegwart

Seit bereits über 30 Jahren Gamer mit Leib und Seele. Bei den Mightys quasi der Experte für Rennsimulationen und First Person Shooter.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.