GWENT: The Witcher Card Game – Öffentliche Beta beginnt am 24. Mai

CD PROJEKT RED, Schöpfer der Witcher-Spieleserie, hat heute die Details zur öffentlichen Beta von GWENT: The Witcher Card Game bekanntgegeben. Der Auftakt ist für den 24. Mai 2017 geplant, die öffentliche Beta findet dann auf PC, Xbox One und PlayStation 4 statt.

„Die öffentliche Beta ist der nächste Schritt im Entwicklungsprozess unseres Spiels und wir empfinden es als Ehre, diesen gemeinsam mit allen, die uns bislang begleitet haben, zu erleben.“, so Benjamin Lee, Development Director bei CD PROJEKT RED. „Gleichzeitig ist es für viele neue Spieler eine gute Gelegenheit, GWENT erstmals auszuprobieren und wir freuen uns darauf, zusammen an den weiteren Verbesserungen des Spiels zu arbeiten“, fügt Lee hinzu.

Die öffentliche Beta von GWENT stellt für alle Spieler einen Neustart da. Die Kartensammlungen und der Spielfortschritt werden zurückgesetzt, um für die Teilnehmer gleiche Startbedingungen zu haben. Jeder, der bereits an der geschlossenen Beta teilgenommen hat, bekommt für seine investierte Zeit Kartenfässer und weitere Ingame-Belohnungen. Mehr Infos zu diesen Belohnungen gibt es hier.

Die Umstellung von der geschlossenen hin zur öffentlichen Beta bringt eine technisch bedingte Übergangsphase mit sich – diese beginnt am 22. Mai. Bis zum Start der öffentlichen Beta am 24. Mai sind die Spiele-Server für Wartungsarbeiten offline. Während dieser Zeit werden Spieler über Facebook und Twitter mit Infos versorgt.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.