Gitarja führt Indonesien in Civilization VI an

2K und Firaxis Games haben heute bekanntgegeben, dass Gitarja Indonesien in Sid Meier’s Civilization VI anführen wird.

Dyah Gitarja wurde von einer Prinzessin, die in einem Turm gefangen war, zu einer Kriegerkönigin, die das Gewürzimperium Majapahit (im heutigen Indonesien) im 14. Jahrhundert regierte. Es begann mit einem Attentat.

Als Fürstin von Kahuripan führte sie ein behütetes Leben. Doch wie wir aus dem epischen Gedicht „Nagarakretagama“ erfahren, begann Gitarjas Aufstieg mit dem Mord an ihrem Halbbruder König Jayanagara im Jahr 1328. Es war ihre Mutter, die sie ein Jahr später an die Macht brachte. Zusammen mit ihrem Gemahl Kertawardhana regierte Gitarja in einer Zeit, die von Chaos und Revolten geprägt war.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.