Furi schwingt die Klingen jetzt auch auf der Xbox One

Spieler auf der Xbox One, macht euch bereit für den Kampf! Der Indie-Entwickler/Publisher The Game Bakers bringt Furi, seinen rasanten Boss-Fighter, auf die Xbox One.

“Extrem stylisch”, “Genre-übergreifend”, “absolut mitreißend”, das sind nur einige der Adjektive mit denen dieser einzigartige Mix aus Schwertkampf und Dual-Stick-Shooter beschrieben wurde. Furi ist ein herausforderndes Combat-Action-Spiel, das ausschließlich aus einer Reihe von aufeinanderfolgenden, abwechslungsreichen Boss-Kämpfen besteht; vor dem Hintergrund einer geheimnisvollen Quest zur Erlangung der Freiheit.

Das Spiel kommt mit exklusiven neuen Inhalten auf die Xbox One, insbesondere mit einem neuen Boss-Kampf, auf den The Game Bakers mit dem folgenden Screenshot neugierig machen:

Furi verfügt über einen pulsierenden, intensiven Soundtrack mit populären Acts wie Carpenter Brut, Danger, Scattle, Waveshaper und anderen, eine dynamische Grafik und ein einzigartiges Charakter-Design – von Takashi Okazaki, dem Schöpfer von Afro Samurai. Furi hat bei Steam 93% positive Bewertungen erhalten und ist ein “Liebesbrief an japanische Action-Games wie No More Heroes, Metal Gear Solid oder Godhand.”

Die Zeit bis zum Erscheinen auf der Xbox One versüßen The Game Bakers den Fans mit Episode 2 von “Making Of Furi, unter Regie von Katya Mokolo (Kitsuney). Dieses Mal geht es um das Finden des richtigen Rezepts für Furis Gameplay.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.