EVE: Valkyries empfohlener Verkaufspreis dauerhaft gesenkt

CCP Games gibt bekannt, dass die Download-Fassung von EVE: Valkyrie – dem im EVE-Universum angesiedelten VR-Weltraumshooter – ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 39,99€ erhältlich sein wird, also zu einem um 33% reduzierten empfohlenen Verkaufspreis. Hierdurch können VR-Gamer auf HTC Vive, PlayStation VR und Oculus Rift so günstig wie noch nie in EVE: Valkyries preisgekrönte VR-Grafik und plattformübergreifende Mehrspieler-Action eintauchen.

Somit beendet CCP Games die Gründerphase und nimmt das EVE: Valkyrie-Gründerpaket vom Markt, das den Spielern zeitlich begrenzt Zugang zu einer Auswahl grafischer Individualisierungsoptionen für ihr Spielprofil und die EVE: Valkyrie-Foren gab. Nach wie vor zugänglich sind die Freischaltungen für Grafiken, XP-Booster und weitere Optionen für die Schiffe über die Spielwährung. Alle Käufer von EVE: Valkyrie vor dem heutigen Datum, unabhängig von Plattform und Format, behalten ihre Gründerpaket-Inhalte. Die Gründerpaket-Schlüsselcodes der Disk-Verkaufsfassung von EVE: Valkyrie für PlayStation 4 bleiben bis zum 31. Dezember 2019 gültig und einlösbar.

EVE: Valkyrie hat seit seinem Start fünf bedeutende inhaltliche Updates erhalten, und nie zuvor gab es eine bessere Gelegenheit, um den Nervenkitzel von Raumkämpfen an den Grenzen des bekannten Alls zu erleben. Sei es der Kampf um die Kontrolle über orbitale Schiffswerften, das Infiltrieren feindlicher Träger oder das Ausmanövrieren von Rivalen in ausgedehnten Asteroidenfeldern – EVE: Valkyrie gibt den Spielern ungekannt packende Flüge ins Abenteuer.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.