Erster Gameplay-Trailer zu Outreach veröffentlicht

Gambitious Digital Entertainment hat den ersten, offiziellen Gameplay-Trailer zu Outreach veröffentlicht- dem schwerelosen Abenteuerspiel des unabhängigen Entwicklers Pixel Spill.

Zwischen den klaustrophobischen Räumen ihres Inneren und der unversöhnlichen Leere draußen im All erleben Spieler eine realistische Welt der Schwerelosigkeit. Die Fortbewegung findet statt, indem man sich von einer Oberfläche abstößt und dann nach einer anderen Oberfläche greift – und Fehler besser vermeidet, da man sonst sanft aber leider auch unwiderruflich entschwebt. Das spannend inszenierte Spiel, welches zeitlich am Ende des Kalten Krieges angesiedelt ist, folgt der Suche nach der Besatzung einer russischen Weltraumbasis in den kalten Weiten der Erdumlaufbahn. Die Spieler müssen die Reste der Station erforschen und eine verlassene Umgebung mit historisch-genauer Technik und Objekten aus den 1980er Jahren in den Griff bekommen, um das Schicksal ihrer verlorenen Seelen zu entdecken.

Outreach wird in diesem Monat auf der E3 in Los Angeles erstmals spielbar sein. Der stimmungsvolle Titel wird im Pressebereich von Gambitious beim Devolver Indie Picnic gegenüber dem Haupteingang der Messe gezeigt. Lead-Sprecher ist der Schauspieler Adam Harrington, bekannt für seine Rolle als Bigby Wolf in The Wolf Among Us und Seamus Dever, bekannt für seine Rolle als Detective Kevin Ryan in der ABC-Serie Castle – beide werden auch für Interviews zur Verfügung stehen.

Outreach wird voraussichtlich in diesem Jahr auf Windows PC und Mac erscheinen. Zusätzliche Infos zum Spiel befinden sich auf www.gambitious.com/games/outreach.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.