EA enthüllt Need for Speed Payback

Electronic Arts und Ghost Games geben heute bekannt, dass Need for Speed Payback, der neue Action-Rennspiel-Blockbuster aus einer der bekanntesten Videospielreihen der Welt, am 10. November weltweit im Handel erhältlich sein wird. Das explosive Abenteuer besticht durch packende Diebstahl-Missionen, intensive Fahrzeug-Battles und rasante Verfolgungsjagden mit der Polizei. In einer Geschichte über Verrat und Rache erleben Spieler ein neues Blockbuster-Gameplay. In Need for Speed Payback steht nicht nur der Rennsieg im Fokus, sondern auch die Möglichkeit, sich seinen Traumwagen aufzubauen und fesselnde Missionen hinter dem Lenkrad zu erleben.

„Mit Need for Speed wollen wir in diesem Jahr die Erwartungen der Spieler übertreffen“, so Marcus Nilsson, Executive Producer. „Wir bieten unseren Fans weiterhin alles, was sie an der Spielereihe lieben – umfassende Tuningmöglichkeiten, eine vielfältige Wagenauswahl, intensive Rennen sowie Verfolgungsjagden in einer offenen Welt. All diese Elemente vereinen in Need for Speed Payback zu einem neuen Blockbuster-Fahrerlebnis. Von der Story über die drei spielbaren Charaktere bis hin zu den vielfältigen Missionen und epischen Momenten ist dies unsere Vision von Action-Racing-Entertainment“

Need for Speed Payback spielt in der Unterwelt von Fortune Valley und versetzt die Spieler in die Rolle von drei Charakteren, die das gemeinsame Ziel verfolgen, sich am „House“ zu rächen – einem skrupellosen Kartell, das die Casinos, Kriminellen und Cops der Stadt beherrscht. Um sich den Respekt der Underground-Szene zu verdienen, werden sie sich dabei als Tyler (alias „Racer“), Mac (alias „Showman“) und Jess (alias „Wheelman“) einer Vielzahl von Herausforderungen und Ereignissen stellen. Dank der umfassendsten Tuningoptionen der Reihe können sich die Spieler ihren individuellen Traumwagen aufbauen oder Stunden damit verbringen, nach einem schrottreifen Auto zu suchen und es in einen Supersportwagen zu verwandeln. Anschließend können sie ihre Wagen bis zum Letzten ausreizen und den Einsatz erhöhen, indem sie auf sich selbst wetten, um ihre Gewinne zu vervielfachen – oder alles zu verlieren.

Vorbesteller erhalten das Need for Speed Payback Platinum Car Pack, das ihnen bei Veröffentlichung des Spiels sofortigen Zugang zu fünf einzigartigen, speziell getunten Kultautos mit exklusivem, platinblauen Reifenqualm beschert.

Das Car Pack enthält:

  • Nissan 350Z 2008
  • Chevrolet Camaro SS 1967
  • Dodge Charger R/T 1969
  • Ford F-150 Raptor 2016
  • Volkswagen Golf GTI Clubsport 2016

Spieler, die sich einen zusätzlichen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen möchten, erhalten mit der Need for Speed Payback Deluxe Edition bis zu drei Tage Vorabzugang zur Vollversion des Spiels sowie exklusive Objekte, wie das Deluxe Edition-Nummernschild und die Deluxe Edition-Nitrofarbe, Ingame-Rabatte, Rep-Boni, sämtliche Inhalte des Platinum Car Packs und vieles mehr.

Die Spieler haben außerdem die Möglichkeit, sich mit EA Access und Origin Access schon vor der Veröffentlichung in die Action zu stürzen: Mitglieder können das Spiel in der EA Access und Origin Access Play First Trial bereits ab Donnerstag, den 2. November, bis zu 10 Stunden lang spielen. Für Besitzer der Need for Speed Payback Deluxe Edition beginnt ihr dreitägiger Vorabzugang am Dienstag, den 7. November. Need for Speed Payback wird weltweit am 10. November für Xbox One, PlayStation 4 und auf Origin für PC erhältlich sein.

Tim-Oliver Siegwart

Geschrieben von: Tim-Oliver Siegwart

Seit bereits über 30 Jahren Gamer mit Leib und Seele. Bei den Mightys quasi der Experte für Rennsimulationen und First Person Shooter.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.