Drei gute Nachrichten für Freunde der schelmischen Yo-kai

Diese spitzbübischen Yo-kai! – kleine, unsichtbare Wesen, die für Allerlei Unfug im Alltag sorgen. Im Nintendo 3DS Videospiel YO-KAI WATCH bereiten sie Rollenspiel-Fans aber ebenso helle Freude. Und jetzt überraschen sie alle Spieler mit gleich drei guten Neuigkeiten: Zum einen ist ab sofort ein neues Hardware-Paket erhältlich, das den Nintendo 2DS inklusive einem vorinstallierten Exemplar von YO-KAI WATCH enthält.

So bekommen Yo-kai Einsteiger, die noch keine mobile Konsole der Nintendo 3DS-Familie besitzen, eine günstige Gelegenheit, die Welt der Yo-kai kennen zu lernen. Zum zweiten kommt heute eine Neuauflage von YO-KAI WATCH mit einer exklusiven, limitierten Sengu-Sammel-Medaille in den Handel. Und zum dritten können Freunde der Yo-kai die ersten Anime-Episoden mit witzigen Geschichten rund um die lustigen Wesen ab Mitte Oktober nun auch über den kostenlosen Nintendo Anime Channel ansehen.

In Japan hat sich YO-KAI WATCH zum wahren Kultspiel entwickelt, und auch in Deutschland begeistern die Yo-kai seit diesem Frühjahr immer mehr Nintendo-Fans. Mit Hilfe einer magischen Armbanduhr, der Yo-kai Watch, lassen sich im Spiel mysteriöse, unsichtbare Wesen aufspüren, die den Einwohnern der Stadt Lenzhausen allerhand neckische Streiche spielen. Die Nintendo-Spieler jedoch können die kleinen Unruhestifter dazu bringen, ihre Kräfte für das Gute einzusetzen – indem sie sie finden, sich mit ihnen anfreunden, und sie gegen andere, noch ungebändigte Yo-kai antreten lassen.

Nintendo 2DS mit YO-KAI WATCH

Um Yo-kai Neulingen den Einstieg in die bunte Welt von Lenzhausen zu erleichtern, erscheint jetzt ein attraktives Hardware-Bundle. Es umfasst die tragbare Konsole Nintendo 2DS in Blau, auf der YO-KAI WATCH bereits vorinstalliert ist. Der Nintendo 2DS ermöglicht es, sämtliche Nintendo 3DS-Titel in 2D zu spielen und verfügt über fast alle Funktionen seines größeren Konsolen-Bruders.

YO-KAI WATCH mit exklusiver Sengu-Medaille

Eine echte Premiere feiern die Nintendo-Fans mit der Sengu-Medaille, die im Bundle mit dem Spiel YO-KAI WATCH zum ersten Mal überhaupt erhältlich ist. Sengu, dessen Bild die Medaille ziert, ist ein seltenes Yo-kai mit flammend roten Haaren, die seinem überaus feurigen Gemüt entsprechen. Während die virtuellen Medaillen im Spiel dazu dienen, befreundete Yo-kai zu beschwören, stellt diese physische Medaille vor allem ein begehrtes Sammlerstück dar und kann per QR Code auf der Rückseite der Medaille für eine besondere Überraschung ins Spiel geholt werden.

YO-KAI WATCH auf dem Nintendo Anime Channel

Seit dem Frühjahr treiben die Yo-kai nicht nur als Videospielfiguren ihre Späße, sondern auch als Helden einer eigenen TV-Anime-Serie bei Nickelodeon. Jetzt können ihre treuen Fans und alle, die sich zum ersten Mal ein Bild von den mysteriösen Wesen machen möchten, die ersten Episoden der Serie direkt über ihre Nintendo 2DS– oder Nintendo 3DS-Konsole anschauen. Mitte Oktober starten die Episoden 1 und 2. Wer die Folgen sehen möchte, muss dazu lediglich den Nintendo Anime Channel auf seine Konsole herunterladen. Diese App ist für jeden Nutzer einer Nintendo Network ID kostenlos im Nintendo eShop zu haben. Selbstverständlich gibt es über den Nintendo Anime Channel auch noch viele weitere Serien zu sehen. Reinschauen lohnt sich also in jedem Fall. Über die Funktion Altersbeschränkungen können Eltern zudem sehr einfach festlegen, welche Inhalte für ihre Kinder zugänglich sind.

YO-KAI WATCH auf dem Nintendo 3DS, YO-KAI WATCH im Paket mit dem Nintendo 2DS, YO-KAI WATCH mit der exklusiven Sengu-Medaillle und YO-KAI WATCH auf dem Nintendo Anime Channel. Für Yo-kai-Fans und alle, die es werden wollen, heißt es ab jetzt also Spielspaß auf allen Kanälen.

Nachdem YO-KAI WATCH in Japan bereits zu einem kulturellen Phänomen geworden ist, wird das Rollenspiel nun auch in Europa für die mobilen Spielsysteme der Nintendo 3DS-Familie erscheinen. Der Titel stammt vom renommierten Entwicklerstudio LEVEL-5 Inc. und wird hierzulande von Nintendo vertrieben. YO-KAI WATCH erzählt die Geschichte eines Jungen, der dank einer besonderen Uhr in der Lage ist, sogenannte Yo-kai zu beschwören und Freundschaften mit ihnen zu schließen. Yo-kai sind weder Geister, Monster noch Kreaturen. Es handelt sich vielmehr um einzigartige, mystische Wesen, die in unterschiedlichster Form in Erscheinung treten können. Ist man erst mal mit ihnen befreundet, lassen sich Yo-kai herbeirufen, um sie gegen andere Yo-kai antreten zu lassen. Die Spieler können auf diese Weise zahlreiche Herausforderungen meistern und verschiedene Aufgaben mit Hilfe ihrer Yo-kai lösen, die ihnen von anderen Charakteren im Spiel übertragen wurden.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.