Die Prüfungen des Radimus warten auf die Spieler von Chronicle:RuneScape Legends

Die Karten wurden neu gemischt: Die sechs Legenden und die Spieler von Chronicle werden vor die ‚Prüfungen des Radimus‘ gestellt, der neuen Solo-Kampagne des von Kritikern gefeierten Online-Strategiekartenspiels von Jagex. Zusätzlich zum Kampagnen-Modus wird Chronicle mit dem neuesten Update auch für neue Spieler mit Legenden-Ambitionen freigeschaltet, denn das Spiel ist jetzt auch für Mac verfügbar.

Der Großwesir der Gilde der Legenden, Radimus Erkle, lässt die Spieler in einer Reihe von Abenteuern gefährliche Kämpfe bestreiten, damit sie schließlich Radimus selbst zu ihren Decks hinzufügen können. Mit der Veröffentlichung der Prüfungen des Radimus wurden dem Spiel außerdem neue dynamische Kapitel-Umgebungen und die Chatfunktion mit Spielern auf der ganzen Welt und Freunden hinzugefügt.

Seit seiner Veröffentlichung diesen Sommer bietet Chronicle: RuneScape Legends ein fesselndes und originelles Sammelkartenspiel-Erlebnis, bei dem Spieler gegen ihre eigenen Karten antreten, während sie versuchen, ihre Gegner strategisch über fünf Spielrunden zu übertreffen. Drei neue Umgebungen aus Gielinor, der Welt von RuneScape, genauer der Karamja-Region – das Dorf von Shilo, der Vulkan von Karamja und Musas Idyll – sind jetzt weitere Stationen auf der Reise der Spieler.

„Wir haben schon seit längerer Zeit geplant, einen Solo-Kampagnenmodus einzuführen und sind jetzt sehr gespannt, wie sich die Spieler bei den Prüfungen schlagen werden“, so James Sweatman, der leitende Designer von Chronicle: RuneScape Legends. „Den Mac-Client haben sich Spieler seit der Veröffentlichung im Sommer gewünscht und es freut uns wirklich sehr, dass wir Chronicle jetzt für mehr Spieler zugänglich machen können. Wir haben hart daran gearbeitet, Chronicle: RuneScape Legends zum kompletten Paket eines Sammelkartenspiels der Extraklasse zu machen.“

Chronicle: RuneScape Legends ist auf Steam und www.rschronicle.com für PC und Mac verfügbar.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.