Die NBA-Saison startet! NBA 2K17 Season Sim 2016-2017

Die NBA-Saison startet! Höchste Zeit, dass wir NBA 2K17 voraussagen lassen, was in der Saison 2016-2017 passieren wird.

Diese NBA-Saison war spannender denn je! Legenden wie Kobe Bryant, Tim Duncan und Kevin Garnett haben ihre Karrieren beendet, und in der Offseason gab es einige spektakuläre Transfers. Die Saison wurde daher mit großer Spannung erwartet.

Alle Augen waren natürlich auf die Warriors gerichtet, die sich durch die Verpflichtung von Kevin Durant spektakulär verstärkt hatten. Und Golden State konnte die Erwartungen erfüllen – die defensiven Schwächen des Teams wurden durch die aberwitzig starke Offense kaschiert. Goldene Zeiten also in Kalifornien … auch wenn es noch ein wenig schmerzte, dass die Warriors es im Vorjahr knapp verpasst hatten, den historischen Rekord der Bulls zu brechen. Aber dieses Jahr gab es ohnehin nur ein Ziel für das gut funktionierende Team: Die NBA-Meisterschaft.

Auch die Cavs hatten ein erfolgreiches Jahr und konnten die reguläre Saison genau wie die Warriors als Erster ihrer Conference abschließen. LeBron James spielte wie üblich den Leader und half, sein gesamtes Team auf ein neues Level zu heben, allen voran Kyrie Irving. Die Cavs walzten sich durch die Regular Season und erinnerten die ganze Welt daran, warum sie im Vorjahr den Ring geholt haben. Ihre Teamchemie war besser denn je.

Neben den Cavs spielten im Osten auch Toronto und die Pacers eine starke Saison. Der Cover-Athlet von NBA 2K17, Paul George, führte seine Pacers zu einem phänomenalen Jahr. Er hob sein Spiel auf MVP-Niveau und machte Indiana zum Meisterschaftsanwärter. Die Knicks zeigten die ganze Saison über sehr solide Leistungen, auch wenn die meisten Beobachter gespannt waren, wie sie sich in den Playoffs schlagen würden.

Im Westen unterhielt „Dame“ die gesamte Liga mit seiner explosiven Offense und seinem Swag. Portlands neue Puzzleteile erwiesen sich als äußerst wertvoll, denn die Blazers waren eines der besten Teams im Westen. Auch Minnesota erwies sich als stark – angeführt von Karl-Anthony Towns, der sich in seinem zweiten Jahr in der Liga noch einmal deutlich verbesserte.

Auch die jungen Wilden der Lakers konnten glänzen und viele Skeptiker verstummen lassen – dank verbesserter Leistungen von Russell, Clarkson und dem Star-Rookie Brandon Ingram, der auch zum Rookie des Jahres gewählt wurde! Die Playoffs verpassten die Lakers zwar, aber dank ihrer jungen Talente sieht die Zukunft rosig aus.

Brandon Knight hatte ein hervorragendes Jahr und wurde zum Besten Sechsten Mann gewählt. DeAndre Jordan war für die Clippers unter dem eigenen Korb der Fels in der Brandung und wurde zum KIA Defensive Player of the Year gewählt. Dennis Schröder spielte in Atlanta neben seinem neuen Teamkameraden Dwight Howard ein starkes Jahr und wurde zum KIA Most Improved Player ernannt.

Der MVP-Titel ging an LeBron James, der beweisen konnte, dass er wie ein guter Wein mit dem Alter immer besser wird.

Aber wenn uns NBA 2K17 eines gezeigt hat, dann vor allem, dass es erst in den Playoffs wirklich zählt. Die Postseason war eine spannende Angelegenheit:

Am Ende gab es eine Neuauflage der Finals der beiden letzten Jahre, eine echte NBA-Rivalität: CLEVELAND gegen GOLDEN STATE. In den beiden Vorjahren konnten beide Teams jeweils eine Meisterschaft gegen den anderen holen.

Dieses Jahr sagt NBA 2K17 voraus, dass nach 7 Spielen wieder die Cavs die Nase vorn haben und ihren Titel verteidigen. Werden das Schicksal und das gewaltige versammelte Basketballtalent beider Teams dafür sorgen, dass sie sich wieder gegenüberstehen? Die Zeit wird es zeigen … auf jeden Fall sagt NBA 2K17 genau das voraus!

Was haltet ihr von diesen Vorhersagen? Lasst es uns wissen!

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.