Die Kunst des Krieges: Emmy-Gewinner für Artworks von Sudden Strike 4 verantwortlich – Making-of-Video online

Es heißt ein Bild sagt mehr als tausend Worte und das gilt auch im Fall der Cover-Artworks zu Sudden Strike 4, die Emmy-Gewinner Simon Robert für den neuen Teil der Strategie-Legende kreiert hat. Als Künstler hat Robert bereits sowohl für die Games- als auch für die Filmbranche gearbeitet – unter anderem an Killzone: Shadow Fall und Ryse: Son of Rome sowie für die TV Hit-Serie Game of Thrones – und war damit der perfekte Kandidat für die Gestaltung der Cover-Artworks für Sudden Strike 4. In der heute veröffentlichten Video-Featurette erklärt der Künstler, woher er die Inspiration für die Artworks nahm und wie diese entstanden sind.

„Kalypso ist für seine Liebe zum Detail bekannt und genau diesen Detailreichtum will ich auch in meinen Bildern erreichen“, so Robert über den kreativen Prozess hinter den Sudden Strike 4 Cover-Artworks. „Wir begannen Techniken und Möglichkeiten zu diskutieren, wie wir das Thema am besten darstellen könnten, und sind dabei auf das Propaganda-Thema gestoßen –  darum haben wir uns für Ölmalerei entschieden und das war genau richtig!“

Die knapp dreieinhalb-minütige Featurette gibt es hier:

Kalypso Media und Entwickler Kite Games bringen die Echtzeitstrategie-Legende Sudden Strike zurück: Größere Schlachtfelder, mehr Einheiten, moderne Grafik, neue Schauplätze und Kommandeure mit individuellen Fähigkeiten – taktischer und authentischer als jemals zuvor! Sudden Strike 4 erscheint für PC, PlayStation 4, Mac und Linux im Frühling 2017.

Sudden Strike 4 entsendet digitale Generäle in drei umfangreichen Kampagnen auf die Schlachtfelder des Zweiten Weltkriegs. Als Kommandeur der Briten und Amerikaner, der Deutschen oder der Sowjets dürfen über 100 unterschiedliche, authentische Einheiten in den Kampf geführt werden, darunter der deutsche Bomber Heinkel He111, der russische Panzer T-34, das britische Kampfflugzeug Hawker Typhoon oder der berühmte deutsche Panzerkampfwagen VI Tiger. Zum ersten Mal in der Geschichte der Sudden Strike-Serie können Spieler einen von neun verschiedenen historischen Befehlshabern, wie George Patton oder Bernard Montgomery wählen, die durch individuelle Fähigkeiten völlig unterschiedliche Vorgehensweisen ermöglichen.

Über 20 anspruchsvolle Missionen, der herausfordernde Skirmish-Modus und der umfangreiche Mehrspielermodus verlangen strategisches Können. Kluges und taktisches Vorgehen wird dabei über ein einzigartiges Belohnungs-System honoriert: Durch das besonders erfolgreiche Absolvieren von Missionen schalten Spieler exklusive Zusatzinhalte frei, darunter auch zahlreiche historische Filmaufnahmen aus dem Zweiten Weltkrieg.

Sudden Strike 4 bietet unzählige Möglichkeiten den Gegner zu bezwingen: So lassen sich die Schwachstellen von Panzern nutzen, Feinde in Hinterhalte locken, Häuser durch Infanteristen besetzen, Gegner-Einheiten durch geschickte Manöver einkesseln und auch zerstörerische Luftangriffe befehligen.

Auf der Steam-Seite hat bereits der Vorverkauf zu Sudden Strike 4 begonnen. Neben 15% Rabatt erhalten Vorbesteller noch die exklusive Gefechts-Karte „Die Schlacht um Kursk“, den komplett orchestral aufgenommenen Sudden Strike 4-Soundtrack sowie das digitale Artbook.

 Features von Sudden Strike 4:

  • Sudden Strike 4 bietet realistische Echtzeitstrategie mit taktischem Tiefgang in historischem Setting.
  • In 3 Kampagnen mit über 20 Missionen bestimmt strategisches Geschick über Sieg oder Niederlage.
  • Als einer von 9 historischen Kommandeuren führen Digital-Strategen ihre Armee auf die Schlachtfelder des bis dato größten militärischen Konflikts der Menschheitsgeschichte.
  • Über 100 authentische Einheiten gilt es zu befehligen – wie z.B. den Königstiger-Panzer, den Katjuscha-Raketenwerfer und das Hawker Typhoon-Kampfflugzeug.
  • Bis zu 8 Spieler messen sich mit anderen Kommandeuren im spannenden Mehrspielermodus.
  • Die PC-Version von Sudden Strike 4 erhält zudem Modding-Support mit Steam Workshop-Anbindung.
Fakten Sudden Strike 4:
Titel: Sudden Strike 4
Plattformen: PlayStation 4, Windows PC, Mac und Linux
Entwickler: Kite Games
Genre: Taktik-RTS
Release: Frühling 2017
Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.