Die Ergebnisse der Grand Finals 2017

Der neue Weltmeister in World of Tanks heißt TORNADO ENERGY. Das Team aus der GUS-Region konnte sich im Finale ganz klar mit 7:2 gegen das europäische Team DiNG durchsetzen und sich damit zum zweiten Mal die begehrteste Trophäe des World of Tanks-eSports sichern. Der Sieg von TORNADO ENERGY kam jedoch nicht wirklich überraschend, denn er wurde bereits vorher vom Orakel und Maskottchen der diesjährigen Grand Finals „Tomato the Lobster“ vorausgesagt.

Nach der Gruppenphase mussten bereits vier Teams ihre Koffer packen: Team Efficiency, eClipse, Brain Storm und YaTo Gaming. Im ersten Viertelfinale konnte sich dann das nordamerikanische Team Elevate in einem unglaublich spannenden Match gegen das asiatische Team von EL Gaming mit 7:6 im Tiebreak durchsetzen und als erstes die Fahrkarte für das Halbfinale lösen. Der Gegner wurde zwischen Oops – The tough giraffes und DiNG in einem rein europäischen Viertelfinale ausgespielt und endete mit einem klaren 7:2 für DiNG.

Die Kazna Kru aus Europa unterlag in ihrem Viertelfinale dem russischen Team Not So Serious nach einer 2:1 Führung doch recht deutlich mit 2:7 und musste daraufhin die Segel streichen. Der Gegner für Not so Serious wurde zwischen Na’Vi G2A und TORNADO ENERGY im letzten Viertelfinale ermittelt. Dieses Spiel war für viele Fans schon das vorweggenommene Endspiel, denn beide Teams standen sich nicht nur im Finale der Grand Finals 2016 gegenüber, sondern machten auch den Gewinner der GUS-Region und den Champions Rumble im Dezember letzten Jahres unter sich aus. In den Grand Finals 2016 konnte Na’Vi G2A triumphieren, das Finale der GUS-Region und den Champions Rumble hingegen konnte TORNADO ENERGY gewinnen. Und wie in den letzten beiden Aufeinandertreffen hat sich auch in diesem Viertelfinale TORNADO ENERGY durchgesetzt und konnte vor dem heimischen Publikum Na’Vi G2A in dem russischen Duell 7:3 schlagen.

Im ersten Halbfinale hat sich DiNG klar mit einem 7:2 gegen Elevate behauptet und konnte dann entspannt das zweite Haldfinale zwischen TORNADO ENERGY und NSS beobachten. Auch hier waren die Fronten schnell geklärt und TORNADO ENERGY musste nur zwei runden abgeben, um sich mit 7:2 durchzusetzen. So kam es zum ersten Mal in der Geschichte der Grand Finals zu einem Finale zwischen einem europäischen und einem Team der GUS-Region.

Nach einem holprigen Start waren die Verhältnisse dann aber schnell klar verteilt und das Team der GUS-Region sicherte sich mit einem 7:2 den Weltmeistertitel gegen DiNG. Den Schlusspunkt setzte der Spieler applewOw, der im letzten Jahr noch zum tragischen Helden wurde: In den Grand Finals 2016 leistete er sich im entscheidenden Tiebreak einen verheerenden Fehler, rutschte von einer Klippe und blieb mit seinem Panzer stecken, wodurch Na’Vi gewinnen konnte. In diesem Jahr machte er es in der letzten Runde auf der gleichen Karte deutlich besser und konnte in einem 1:1 der letzten verbliebenen Panzer seine Fähigkeiten beweisen und so den Titel sichern. Gratulation an TORNADO ENERGY!

„Das ganze Wochenende gab es unglaublich packenden eSport“, so Vladislaw „NESKWI“ Kanaev, Kapitän von TORNADO ENERGY. „Wargaming hat viel in Sachen Größe und Organisation des Events getan. Es hat sich wie ein echtes Sportturnier angefühlt, mit tausenden von Fans, die uns bis durch das Finale getrieben haben. Es war ein wirklich hartes Turnier für uns und das gesamte Team hat eine exzellente Performance gezeigt.“

„Die Grand Finals werden jedes Jahr besser und größer“, sagt Mo Fadl, Head of Competitive Gaming bei Wargaming. „Die Wargaming.net League soll ein großartiges Ziel für die Spieler und tolle Unterhaltung für die Community sein. Unser Ziel ist es, den bestmöglichen Inhalt zu liefern und wir sind sehr stolz darauf zu sehen, wie viele Menschen unsere Leidenschaft für die packenden Gefechte der Panzer teilen und Spaß an diesem Event hatten. Vielen Dank an alle, die in Moskau dabei waren oder unsere Grand Finals über die verschiedenen Streams verfolgt haben.“

Die Grand Finals boten packenden eSport in der VTB Arena in Moskau, organisiert in Partnerschaft mit Facebook. Tausende Fans waren im Eispalast live dabei während in den Streams mit einem Peak von 206.000 gleichzeitigen Zuschauern einen neuen Rekord in der Grand Finals Historie aufgestellt wurde.

Die Gewinne für die jeweiligen Platzierungen:

1. Platz: TORNADO ENERGY – 150.000$
2. Platz: DiNG – 75.000$
3. und 4. Platz: Not So Serous und Elevate – jeweils 27,500$
5. bis 8. Platz: EL Gaming, Kazna Kru, Oops und Na’Vi G2A: jeweils 5.000$

Zusätzlich zur großen Weltmeisterschaft in Moskau fanden in mehreren Städten in Europa aufwändige Public Viewing-Events statt, unter anderem auch in München. Dort kamen mehr als 170 Fans und Pressevertreter im eSport-Cub in Baldham zusammen, um gemeinsam mit Mitarbeitern von Wargaming den Final-Tag zu verfolgen. Mit von der Partie waren auch die World of Tanks Kenner und Streamer Eikarramba und RiokatLP, die auf die drängendsten Fragen der Community eingehen konnten. Die Spiele konnten aus Kinosesseln auf zwei großen Leinwänden im Livestream verfolgt werden, es gab Gewinnspiele für die Zuschauer und mehr als 40 PCs luden mit der neuesten Version von World of Tanks zum Spielen ein. Neben dem Event in München fanden ähnliche Veranstaltungen in Madrid, London und Göteborg statt, um in typischer Wargaming Manier den Nutzern das hautnahe Spielerlebnis bieten zu können und den persönlichen Kontakt zu Mitarbeitern zu ermöglichen.

Tim-Oliver Siegwart

Geschrieben von: Tim-Oliver Siegwart

Seit bereits über 30 Jahren Gamer mit Leib und Seele. Bei den Mightys quasi der Experte für Rennsimulationen und First Person Shooter.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Martin: okay habs jetzt verstanden :D
  • Martin: Hey! Auch von mir vielen lieben Dank für den Guide :D Ist der "Hauptguide" nach dem ich mich richte bzw. mittlerweile der einzige, den ich nutze^^ Ich hätte aber noch eine Frage zu diesem Part: Held Vorheriger Held Soforttötung bis … Stufe Siyalatas/Fragsworth The Masked Samurai 30 – 50 Atlas Samurai Stufe 2500 150 – 175 Terra Atlas Stufe 1500 350 – 450 Phthalo Terra Stufe 1500 700 – 900 Orntcha Gladeye Phthalo Stufe 1500 1300 – 1700 … Orntcha Gladeye Stufe 1500 2500 – 3000 Kannst du das genauer erklären? Was sind z.B. Altas, Terra usw. und das mit den Stufen
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.