Día de los Muertos-Herausforderung in Sims 4

Pünktlich zum anstehenden Halloween Fest wurde „Die Sims 4“ um die Día de los Muertos-Herausforderung erweitert. Diese könnt ihr im Zeitraum von 4. Oktober bis 4. November annehmen, um eine exklusive Interaktion namens „Verblichene ehren“ freizuschalten. Dafür müsst ihr euch mit Jasmine Holiday unterhalten, die für euch einen speziellen Schaukasten bereithält. Diesen braucht ihr, um darin die überall in der Spielwelt verteilten Zuckerschädel zu sammeln. Diese findet ihr bei verschiedenen NPCs, die das Día de los Muertos Fest feiern. Fragt sie einfach nach dem Objekt und schon habt ihr schnell die zehn verschiedenen Schädel zusammen, die ihr für das Lösen der Aufgabe benötigt.

Ergänzend zur Challenge gibt es außerdem neue Objekte, passend zum Día de los Muertos Thema.

Weitere Informationen findet ihr auf der Sims Seite.

Daniel Walter

Geschrieben von: Daniel Walter

Hat seit der ersten PlayStation keine Konsolengeneration ausgelassen und interessiert sich vor allem für Adventures, RPGs und Actiongames. Neben der Arkham- und Assassin's Creed Reihe liegen auch sämtliche Star-Wars-Titel stets hoch im Kurs.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.