Devolver Digital kündigt The Swords of Ditto für PS4 und PC an

Die wunderbaren Helden beim Entwickler onebitbeyond und das Spiele-Label Devolver Digital haben das sehenswerte Action-Adventure-RPG The Swords of Ditto für PlayStation 4 und PC angekündigt – der Titel soll Anfang 2018 erscheinen.

Wer sich auf das Schwert von Ditto einlässt, der kann sogar einen Freund für unvergessliche Coop-Abenteuer mitbringen und trifft liebenswerte Figuren, findet sagenhafte Schätze und erlebt wahrlich heroische Kämpfe. The Swords of Ditto ist eine kompaktes Action-RPG, das für jeden neuen Helden im Kampf gegen den bösen Mormo ein einzigartiges Abenteuer erschafft. Erforsche während dem Kampf gegen die dunkle Boshaftigkeit eine schöne aber gleichzeitig gefährliche Oberwelt, durchquere fordernde Dungeons und verbessere die Fähigkeiten deines Helden in einem bezauberndem Dorf.

The Swords of Ditto - Screen 1

Spieler werden einer der legendären Helden der Insel Ditto und kämpfen sich alleine oder mit einem Begleiter durch ihr individuelles Abenteuer. Dabei verläuft jede Geschichte anders – da sowohl Erfolge als auch das mögliche Scheitern vom Spiel aufgezeichnet werden und dann auf folgende Abenteuer eine direkte Auswirkung haben.

Wer den fiesen Mormo in einem Durchlauf besiegt, der beschert der kommenden Helden-Generation ein fröhlicheres Land. Wer den Kampf verliert, der muss zusehen, wie sich später die Dunkelheit der Insel ermächtigt. Die Helden finden zudem die Monumente und sogar die Ausrüstung ihrer Vorgänger – und können diese für ihre Abenteuer mitnehmen.

The Swords of Ditto - Screen 2

The Swords of Ditto-Entwickler onebitbeyond wurde von Jonathan ‘Bidds’ Biddle gegründet, dem ehemaligen Creative Director von Curve Studios und setzt sich aus Entwickler-Veteranen zusammen, die sich nun auf ihr erstes, gemeinsames Projekt freuen. Von London aus arbeitet onebitbeyond bereits seit Ende 2015 an The Swords of Ditto und zeigen das Spiel erstmal auf dem Devolver Digital Indie Picnic auf der diesjährigen E3 in Los Angeles.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.