Deadlight: Director’s Cut ab sofort für PS4, Xbox One und PC verfügbar

Der Survival Horror Platformer Deadlight: Director’s Cut ist ab sofort für PlayStation 4, Xbox One, das All-in-one Games- und Entertainment-System, sowie PC digital und als Retailversion für 19.99€, CHF 22,90 verfügbar. Im brandneuen Arena-Modus können Spieler jetzt in interaktiven Umgebungen mit neuen Waffen den Zombiehorden in noch intensiveren Kämpfen entgegenstehen. Der Nightmare-Mode, der nun auch für Xbox und PS4 verfügbar ist, wartet außerdem mit einem neuen alternativen Ende auf.

Der Deadlight: Director’s Cut Launch-Trailer:

In der Rolle von Randall Wayne, der auf der Suche nach seiner Familie durch die Ruinenvon Seattle im Jahre 1986 streift, müssen Spieler Rätsel lösen und den Gefahren der lebensfeindlichen Umgebung dieses spannenden 2D-Platformers trotzen. Weil Ressourcen wie Waffen und Munition äußerst knapp sind, ist es nicht immer ratsam die direkte Konfrontation zu suchen. Um zu überleben müssen sich die Spieler immer zwischen Schleichen und Kämpfen entscheiden.

Weitere Verbesserungen im Deadlight: Director’s Cut umfassen eine verbesserte Steuerung, neue Animationen und die Unterstützung von Full HD (1080p) auf allen Plattformen. Zusätzlich sind Entwicklertagebücher und das neue digitale Artbook verfügbar, das Einblicke in die Entwicklung der Deadlight Serie vermittelt.

FEATURES:

  • Die Ruinen von Seattle aus dem Jahr 1986 warten darauf nach Hinweisen auf den
  • Verbleib von Randalls Familie durchsucht werden
  • Der 2D-Platformer bietet spannende Rätsel und die Herausforderung einer lebensfeindlichen Umgebung
  •  Zombies können entweder direkt bekämpft oder in spannenden Abschnitten geschickt umgangen werden
  • Konfrontation ist nicht immer die beste Lösung, vor allem dann, wenn Munition und Waffen knapp sind
  • Die Survival Arena bietet endlose Zombiewellen, neue Waffen, wie das MG, Molotov Cocktails oder das Scharfschützengewehr, neue interaktive Umgebungen, die Zombies den Weg versperren, Zugang zu neuen Arealen ermöglichen und eine Bestenliste, mit der sich Spieler untereinander messen können
  • Der zuvor PC-exklusive Schwierigkeitsgrad „Nightmare“ ist die ultimative SurvivalHerausforderung für erfahrene Suvival-Veteranen
  • Verbesserte Steuerung, Full HD-Support (1080p) und neue Animationen
  • Das Digitale-Artbook und Entwicklertagebuch bieten neue Einblicke in die Entwicklung der Deadlight-Serie

 

Tim-Oliver Siegwart

Geschrieben von: Tim-Oliver Siegwart

Seit bereits über 30 Jahren Gamer mit Leib und Seele. Bei den Mightys quasi der Experte für Rennsimulationen und First Person Shooter.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Martin: okay habs jetzt verstanden :D
  • Martin: Hey! Auch von mir vielen lieben Dank für den Guide :D Ist der "Hauptguide" nach dem ich mich richte bzw. mittlerweile der einzige, den ich nutze^^ Ich hätte aber noch eine Frage zu diesem Part: Held Vorheriger Held Soforttötung bis … Stufe Siyalatas/Fragsworth The Masked Samurai 30 – 50 Atlas Samurai Stufe 2500 150 – 175 Terra Atlas Stufe 1500 350 – 450 Phthalo Terra Stufe 1500 700 – 900 Orntcha Gladeye Phthalo Stufe 1500 1300 – 1700 … Orntcha Gladeye Stufe 1500 2500 – 3000 Kannst du das genauer erklären? Was sind z.B. Altas, Terra usw. und das mit den Stufen
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.