Casemodder und YouTuber treten gemeinsam an

Wenn die gamescom in Köln vom 17. bis zum 21. August 2016 ihre Pforten öffnet, fliegen bei der Internationalen Deutschen Casemod Meisterschaft (DCMM) im wahrsten Sinne des Wortes die Funken. Unter dem Motto „YouTube goes Casemodding“ kreieren Video Blogger gemeinsam mit den langjährigen Profis Konzepte für die diesjährige 24h Livemodding-Challenge und sind auf der gamescom in Halle 10.2 live dabei, wenn die Ideen der sechs Teams umgesetzt werden.

Casemodding unterstützt Non-Profit-Organisationen

Seit 15 Jahren kommt die internationale Casemodding-Szene bei der DCMM zusammen, um ihre in vielen Arbeitsstunden entworfenen Exponate zu präsentieren. Das muss in diesem Jahr mit einer besonderen Aktion gefeiert werden: Bei der Meisterschaft 2016 bilden verschiedene YouTube Channels ein Team mit erfahrenen Profi-Moddern und treten gemeinsam auf der gamescom in Köln gegeneinander an. Bei der traditionellen 24-Stunden-Challenge, werden dann aus grauen 08/15 PC Gehäusen in drei Messetagen individuelle Kunstwerke kreiert. Das Thema wird dabei nicht vorgegeben, sondern frei von den Profi-Moddern zusammen mit den YouTubern und in Abstimmung mit den Abonnenten festgelegt. Eine Charity-Aktion rundet das 15. Jubiläum ab, denn alle sechs Teams stellen erstmals ihre Exponate für einen guten Zweck zur Verfügung.

Bei der großen Siegerehrung am 21. August in Halle 10.2 geben die Teilnehmer der 24h Livemodding-Challenge ab 16:15 Uhr bekannt, für welche Organisation sie nach der gamescom Geld sammeln möchten. Die spektakulären Kreationen, die in Zusammenarbeit mit den YouTubern entstanden sind, werden unter allen Spendern verlost.

Der Case-Catwalk

Das letztjährige Motto „Deutschlands schönstes Beauty-Case“ hat bei den Künstlerinnen Eindruck hinterlassen. Auch in diesem Jahr begrüßt die DCMM weibliche Teilnehmer. Zudem wurden unter den Gewinnern der MSI PRO MOD Season 4 Challenge vier Wildcards vergeben und können somit, ohne Zulassungsverfahren der Expertenjury, an der DCMM 2016 teilnehmen.

Am Wochenende werden rund 50 Exponate ausgestellt und von der Jury in den folgenden fünf Kategorien bewertet: CaseMod (Case Modification), CaseCon (Case Construction), CE-Mod (Consumer Electronics), die neu kreierten Unikate der YouTube Livemodding-Challenge und Cases, die sich selbstständig bewegen (Cases on the move). Die Besucher wählen parallel dazu unter allen Teilnehmern die spektakulärste Kreation und – ausschließlich mit den Stimmen der weiblichen Besucher – das Beauty Case.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.