Blade & Soul: Turm der Erinnerung – Event noch bis zum 26. Oktober verfügbar

Das aktuelle Update „Zitadelle der Dunkeldraken“ für Blade & Soul enthält neue Features und Instanzen, darunter ein neues Endgame-Verlies, den Zuschauermodus, Rabatte auf die Weiterentwicklung von Accessoires und vieles mehr.

Zu den neuen Features zählt auch der Turm der Erinnerung, der noch bis zum 26. Oktober als Event-Verlies in Blade & Soul zur Verfügung steht. Gruppen aus 6 Spielern ab Stufe 16 können täglich eintreten und die Feinde darin besiegen. In diesem Spiegelbild des Turms des Mushin hausen längst vergangene Feinde. Der Turm ist so angelegt, dass Spieler verschiedenster Stufen ihn gut gemeinsam bewältigen können. Ihr könnt das Verlies mit eurer Gruppe über den Eingang im Dorf Jadestein betreten oder euch mithilfe der serverübergreifenden Suche anderen Spielern anschließen. Waffen bekommt ihr, wenn ihr im Verlies vorankommt. Es geht hauptsächlich darum, Schaden zu vermeiden, die bereitgestellten Waffen zu verwenden und verschiedene Herausforderungen zu bewältigen, für die keine bestimmte Charakterstufe oder Kraft benötigt wird.

Weitere Informationen zum Update „Zitadelle der Dunkeldraken“ gibt es dort: http://www.bladeandsoul.com/de/news/ebondrake-citadel-now-live/

Ausführliche Informationen zum Turm der Erinnerung stehen dort zur Verfügung: http://www.bladeandsoul.com/de/news/tower-of-memory-oct-526/

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.