BIGBEN veröffentlich die von NeocoreGames entwickelte Konsolenversion von Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr

NeocoreGames und Bigben freuen sich bekanntgeben zu dürfen, dass sie gemeinsam an der Veröffentlichung und dem weltweiten Vertrieb von Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr für Xbox One und Playstation 4 arbeiten. Dank der Zusammenarbeit mit Bigben wird Warhammer 40.000 Inquisitor – Martyr im ersten Quartal 2018 auch als Boxedversion für Konsolen verfügbar sein.

„Als Inquisitor in einem aufgeladenen Action-RPG, das von einem der talentiertesten Studios des Genres entwickelt wurde, zu spielen, ist für alle Fans von Warhammer 40K ein wahrgewordener Traum! Der Erfolg des Early-Access auf Steam bestätigt die Qualität des Spielst, und wir freuen uns, dass wir Konsolenspielern die Chance geben können, diesen Meilenstein zu entdecken“, so Benoît Clerc, Head of Publishing bei Bigben.

„Wir sind riesige Fans der Welt von Warhammer 40.000, also werden wir uns mit Leidenschaft um das Spiel kümmern. Die Welt ist intensiv, brutal und viszeral: es ist das perfekte Material für ein Action-Rollenspiel“, sagte Zoltán Pozsonyi, Produzent bei NeocoreGames.

Das von NeocoreGames entwickelte Action-RPG, Warhammer 40.000 Inquisitor – Martyr, ist derzeit auf Steam im Early Access für 49,99 € erhältlich und wurde von Presse und Community positiv bewertet.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Black Flag hat mich von der Story her nicht packen können, hatte mir mehr erwartet und das Gameplay war damals einfach nichts für mich. Ist ja aber immer so, wenn in/an einer Serie was geändert wird, gibt es immer unterschiedliche Meinungen.
  • Daniel Walter Daniel: Ich war immer ein Fan der alten Herangehensweise und vermisse es daher im neuen Teil ein wenig. Trotzdem ist Origins wirklich gut, auch wenn es nicht an meine Favoriten AC 2 und AC Black Flag heranreicht.
  • Tim-Oliver Siegwart Tim-Oliver Siegwart: Die Neuausrichtung gefällt mir sehr gut. Die Architektur ist wunderschön und die Story gut gemacht. Auch die vielen Nebenquests und jetzt mit Level 40 die Community Events sind super. Das ewige geklettere und Dauerblocken aus den Vorgängern war einfach idiotisch, finde das jetzt überzeugender.