Bandai Namco enthült das Action-Rollenspiel Code Vein

BANDAI NAMCO Entertainment Europe kündigt heute die Veröffentlichung von CODE VEIN für 2018 an. Labe dich am Blut deiner Feinde, während du in diesem Action-Rollenspiel durch ein riesiges verwobenes Land reist, um die mysteriöse und leichtblütige Vergangenheit zu entdecken.

Nach einer katastrophalen geologischen Anomalie ist die Welt, wie wir sie kennen, in sich zusammengestürzt. Riesige Wolkenkratzer, einst ein Symbol des Wohlstands, sind nur noch ein Grabstein der Menschheit, durchbohrt von den Dornen des Urteils. Im Zentrum der Zerstörung versteckt sich eine geheime Gesellschaft von Ausgestoßenen namens „Vein“. In dieser letzten Bastion kämpfen die Einwohner ums Überleben, gesegnet mit mächtigen Fähigkeiten, die sie im Austausch gegen einen immerwährenden Blutdurst und den Verlust ihrer Erinnerungen erhalten haben. Wer sich seinem Blutdurst voll und ganz ergibt, riskiert es, zu einem der Verlorenen zu werden – teuflische Ghule, die auch den letzten Rest der Menschheit zu verschlingen drohen.

In diesem herausfordernden Action-Rollenspiel übernimmt der Spieler die Rolle eines Wiedergängers. In Vein angekommen, wird man damit beauftragt, sich mit einem Gefährten, den man aus den verschiedenen Bewohnern aussucht, in die Welt aufzumachen, um dort verlorene Erinnerungen zu finden und einen Ausweg aus dieser verrückt gewordenen Welt zu finden. Die Welt von CODE VEIN ist gefährlich und voll von bösartigen Gegnern sowie monströsen Bossen, die dem Spieler alles abverlangen.

Basic_weapon_1_1492619589

Wiedergänger haben außerdem Zugang zu Blutschleiern – Apparaturen, die den Gegnern Blut entziehen können, um sie selbst zu stärken. Mit Hilfe dieser verbesserten Fähigkeiten, die als Gaben bekannt sind, kann der Spieler seine Gestalt verändern und somit seine Stärke erhöhen, Gegner schwächen oder neue Waffenfunktionen mit überwältigend starken Angriffen heraufzubeschwören. Durch die Ausnutzung des Waffenarsenals im Zusammenspiel mit den Gaben jedes Charakters kann sich der Spieler an eine Reihe von Kampfsituationen anpassen und somit eine eigene Strategie entwickeln, die zu seinem Spielstil passt.

Dominik Probst

Geschrieben von: Dominik Probst

Informatik-Student und Hobby-Spieleentwickler. Nebenbei auch noch auf Youtube als Let's Player unterwegs. Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Thxice: Stimmt gar nicht, im Moment nur Fehler und bugs. Vom Träger überhaupt keine spur
  • Stephanie Walter Stephanie Walter: Ich glaube, es kommt einfach darauf an, was man gerne spielt. Klar lassen sich Taktik und Teamplay nicht mit einem Titel wie Battlefield vergleichen aber ich denke, dass trotzdem viele Spaß an Battlefront II haben werden. Gerade auch Gelegenheitsspieler, die schnell mal ne Runde zocken wollen. Ihr hab natürlich Recht, die Grafik und das Feeling stimmen und vielleicht tut sich in Sachen Teamplay noch ein bisschen was vorm Release, gerade bei den Gruppenpunkten wäre das wünschenswert. Ich freue mich auf jeden Fall richtig auf die Kampagne.
  • Daniel Walter Daniel: Ist das erste Mal, dass ich es am PC spiele, früher stundenlang an der PS2 :-)