Die Sims 4: Gaumenfreuden Gameplay-Pack (Electronic Arts)

Ran an den Herd – mit „Die Sims 4: Gaumenfreuden“ werden die Sims zu Restaurantbesitzern und echten Feinschmeckern. Was euch im aktuellen Gameplay-Pack erwartet, das sich viele Sims-Fans schon lange gewünscht haben, erfahrt ihr in unserem Test.

11.06.16_21:30:45

Was ist neu?

Neben ein paar passenden Outfits für Köche, Kellner und Restaurantbesitzer warten im Baumodus neue Gegenstände auf euch. Vor allem in Sachen Dekoration stehen viele neue Gegenstände zur Verfügung, mit denen sich ein stimmungsvolles Ambiente kreieren lässt. Dazu gehören zum Beispiel Blumen und Speisekarten für die Tischgestaltung, Wandschilder, neue Bilder sowie leuchtende Wandakzente. Schön sind vor allem die neuen Raumteiler, mit denen sich neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen. Die Veranda-Wärmelampen, die man aufstellen kann, um seinen Sims auf der Terrasse die nötige Behaglichkeit zu schaffen, sind zwar eine schöne Idee, ohne Wetter- und Temperaturveränderung bleiben sie jedoch nur Deko- und Stimmungsobjekt ohne Mehrwert. Die Küchenprofistation lässt sich nicht nur im Restaurant verwenden, sie kann auch Zuhause benutzt werden, um die eigenen Sims zu echten Profiköchen zu machen. Wer nicht selbst am Herd stehen möchte, lädt sich einfach einen Koch ein, der die Sims mit seinen Kochkünsten verwöhnt. Neu ist außerdem die Fähigkeit „Feinschmecker-Kochen“, die neue Rezepte, Stimmungen und Kochtricks mit sich bringt. Eine neue Nachbarschaft steht nicht zur Verfügung, was schade ist, denn bisher stehen, trotz der leeren Nachbarschaft Newcrest, nicht viele Baugrundstücke zur Verfügung, sodass man häufig andere Grundstücke löschen muss, um neue Inhalte unterzubringen.

11.06.16_22:20:49

Leitet euer eigenes Restaurant

Für alle, die sofort loslegen wollen, hat Maxis in der Bibliothek sechs verschiedene Restaurants zur Verfügung gestellt, die nach Belieben auf einem freien Grundstück platziert werden können. Wer möchte, kann sich sein eigenes Restaurant aber auch ganz einfach selbst entwerfen. Um das Restaurant öffnen zu können, müssen ein Waschbecken, eine Toilette, eine Küchenprofistation, vier Essbereiche sowie eine Kellnerstation und ein Empfang platziert werden.

Wählt man das Restaurantgrundstück aus, öffnet sich direkt ein Fenster, in dem man das Restaurant genauer planen kann. Hier kann man den Namen des Restaurants festlegen und sich für eine passende Speisekarte entscheiden. Ihr wählt entweder eine bereits fertige Speisekarte aus, die in die Großthemen „Imbiss“, „Brunch“, „Experimentell“, „Italienisch“ und „Meeresfrüchte“ unterteilt sind, oder ihr macht euch direkt ans Werk und stellt eine individuelle Speisekarte zusammen. Das macht richtig Spaß, denn es steht eine Vielzahl an Gerichten zur Verfügung. Unter dem Unterpunkt „Restaurantpersonal-Outfits“ verpasst ihr euren Köchen, Kellnern und dem Empfangspersonal den richtigen Style. Hier habt ihr wieder die Möglichkeit, euch für eines der jeweils drei vorgeschlagenen Outfits zu entscheiden oder das Personal mit dem „Erstelle einen Sim-Modus“ komplett selbst einzukleiden. Abschließend legt ihr fest, ob eure Kunden in legerem Alltagsdress erscheinen können oder sich ordentlich in Schale werfen müssen, um in eurem Restaurant zu essen.

11.06.16_22:25:35

Um ein Restaurant zu kaufen, benutzt ihr entweder das Telefon oder den PC eures Sims oder ihr klickt einfach auf die Registrierkasse, die am linken unteren Bildschirmrand angezeigt wird. Sobald euer Wunschrestaurant in eurem Besitz ist, werdet ihr direkt auf das Grundstück gebracht und müsst dort zunächst ein Budget für das Restaurant überweisen und euer Personal einstellen. In der Restaurantübersicht können nun Angestellte gefeuert oder befördert werden, ihr könnt die Gewinnspanne des Restaurants und die Qualität der Zutaten festlegen, eure Umsätze, Gästezahl und die Bewertungen eurer Kunden einsehen. Wer sich mehr hungrige Sims in seinem Restaurant wünscht, hat zudem die Möglichkeit, Werbung zu schalten und so seine Bekanntheit zu steigern. Während des Restaurantbetriebs können außerdem Vorteilspunkte verdient werden, die im Restaurantmenü gegen diverse Belohnungen eingetauscht werden können, die verschiedene Vorteile oder soziale Interaktionen freischalten.

Habt ihr alle Details nach euren Wünschen festgelegt, könnt ihr das Restaurant über euer Spielmenü öffnen und eure Angestellten und die ersten Kunden treffen ein. Natürlich stehen euch als Restaurantbesitzer auch wieder zahlreiche neue soziale Interaktionen zur Verfügung. So können Angestellte zum Beispiel gelobt, kritisiert oder weitergebildet werden, damit ihre Fähigkeitsstufe ansteigt. Die Zufriedenheit der Angestellten ist immer Abhängig von Behandlung und Bezahlung. Ist ein Angestellter besonders unzufrieden mit seinem Job, kann es sogar sein, dass er das Handtuch wirft und ihr euch nach einem neuen Mitarbeiter umsehen müsst.

11.06.16_21:47:54

Während das Personal sich mehr oder weniger um eure Gäste kümmert, kommt dem Restaurantbesitzer die Aufgabe zu, die Zufriedenheit der Kunden im Auge zu behalten. So können Besucher zum Beispiel persönlich begrüßt oder mit kostenfreien Speisen und Getränken beschwichtigt werden, wenn sie unzufrieden mit den Leistungen des Restaurants sind. Ein kleiner Stern zeigt jeweils an, wie die Gesamtbewertung ausfällt und per Mauszeiger könnt ihr zudem in Erfahrung bringen, was eure Kunden kritisieren oder welche Interaktionen sie überzeugt haben.

Auch alle, die mit ihren Sims lieber ein Restaurant besuchen möchten, statt es selbst zu führen, dürfen sich über neue Spielmöglichkeiten und Interaktionen freuen. Um in einem Restaurant zu essen, lasst ihr euren Sim zunächst vom Empfang zu einem freien Tisch führen. Mit einem Klick auf den Tisch oder den Kellner lassen sich Getränke, Vorspeisen, Hauptspeisen und Desserts bestellen. Wer sich die Wartezeit verkürzen möchte, hat auch die Möglichkeit, auf einem Tischset zu malen und so seine Malfähigkeiten nebenbei zu verbessern. Wer in Gesellschaft ist, kann sich zudem über Geschmacksprofile unterhalten, einen finsteren Blick auf die Tellergestaltung werfen, gemeinsam das Aroma der Speisen genießen und sein Essen weitreichend diskutieren. Deine Sims können außerdem ihre Begeisterung für ihr Essen zum Ausdruck bringen, indem sie das Smartphone zücken und ihre Gerichte fotografieren oder dem Koch ein Lob zukommen lassen.

11.06.16_22:33:36

Fazit

„Die Sims 4: Gaumenfreuden“ bereichert die Welt der Sims um einen Punkt, der vielen Simmern bisher gefehlt hat und lässt dem Spieler viel Gestaltungsfreiheit, wenn es um Restaurant, Personal und Speisekarte geht. Es ist sehr einfach und intuitiv ein Restaurant nach den eigenen Wünschen zu erstellen. Die neuen Objekte bieten viele schöne Gestaltungsmöglichkeiten, die alle Spieler freuen dürften, die vor allem Spaß am Bauen haben. Die neuen Gerichte sowie die Feinschmecker-Kochfähigkeit bringen Abwechslung mit sich. Das Führen und Gestalten eines eigenen Restaurants macht Spaß. Allerdings hätte man aus dem Gameplay-Pack deutlich mehr machen können. Zum einen ist es schade, dass man als Restaurantbesitzer beispielsweise nicht selbst den Kochlöffel schwingen kann, zum anderen ist das Besuchen eines Restaurants nicht besonders gut gelöst. Hier vermisst man, gerade im Hinblick auf die Möglichkeit der Gruppenbildung, Interaktionen, die über das reine Gespräch hinausgehen. Ein anderes Problem ist es zudem, dass ein Restaurantbesuch, vor allem in Gesellschaft, mehrere Stunden dauert. Das Personal lässt häufig das Essen fallen, was die Wartezeit erhöht, und wenn die Kellner vergessen, den Tisch abzuräumen, muss der Gast selbst Hand anlegen und sein Geschirr entsorgen, damit der nächste Gang serviert werden kann. Solche Kleinigkeiten senken den Spielfluss und sorgen für Frust. Schade ist außerdem, dass nach wie vor nur wenige leere Grundstücke zur Verfügung stehen, vor allem, weil in der kreativen Community viele tolle Grundstücke zum Download zur Verfügung stehen.

11.06.16_21:31:44

Trotz dieser Kritikpunkte lohnt sich das Gameplay-Pack für alle Sims Fans auf jeden Fall, denn wann hat man schon die Möglichkeit, ein eigenes Restaurant zu führen und nach seinen Wünschen zu gestalten? (Stephanie Walter)

Positiv

  • stimmungsvolle neue Gegenstände
  • individuelles Planen und Gestalten eines eigenen Restaurants möglich
  • durch Restaurants wird das Leben der Sims bunter und geselliger

Negativ

  • beim Besuchen eines Restaurants sind die Abläufe sehr zeitintensiv
  • das Gameplay-Pack hätte mehr Interaktionen innerhalb des Restaurantbesuchs bieten können
83

Geschrieben von: Stephanie Walter

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • Christian: Lässt noch nicht viele Schlüsse zu, aber eine leere, etwas heruntergekommene Stadt mit deutlichen Zeichen der Verwüstung... Das spricht vielleicht für ein Zombie-Setting oder ähnliches. Kann ich mir aber auf der anderen Seite nicht vorstellen, da das Thema mit Metro, H1Z1 Just Survive, The Division & Co. schon ziemlich ausgelutscht ist. Denkbar wäre auch ein Post-Apokalyptisches-Szenario wie in der Fallout-Reihe. Das wären allerdings ziemlich große Fußstapfen. Aber vielleicht überrascht Bandai auch mit einer ganz neuen Idee? Verlassene Städte haben ja erstmal immer einen gewissen Reiz und bieten viel Raum für Geschichten und laden zum erkunden ein. Ich bin gespannt.
  • BASSTRO: Hallo Was bedeutet transparenter Held automatischer klicke?
  • Trixchiller: Wie stirbt denn ein Söldner? ...und wie kann man das verhindern? Ps. super guide!!