Thrustmaster Ferrari F1 Wheel Add-On

Von am in Hardware

Thrustmaster Ferrari F1 Wheel Add-On

Thrustmaster bietet dank des modularen Designs für seine Lenkräder diverse Modifikationen an. Für die T300er und T500er Serie gibt es für noch mehr Cockpitfeeling das „Ferrari F1 Wheel Addon“, das im Aussehen an das Original Formel 1 Lenkrad von Ferrari angelegt ist. Bietet es neben der schicken Optik auch einen Mehrwert für die Spieler oder ist es nur eine nette Spielerei? In ausgiebigen Testfahrten hat sich das Mighty Games Mag dieser Frage gestellt und kommt zu folgendem Ergebnis.

FerrariF1WheelAddOn_2

Design aus der Königsklasse

Das Design ist perfekt umgesetzt. Ein absoluter Hingucker und gut verarbeitet. Die Hände umfassen den gummierten Bereich sehr griff- und rutschfest. Die Drehschalter und Knöpfe sind sehr gut mit den Fingern zu erreichen. Zusätzlich verfügt das Lenkrad noch über zwei D-Pads für die Navigation in Menüs. Ein kleiner Minuspunkt, sämtliche Drehschalter in der Mitte sind nur visuelles Beiwerk und können nicht verstellt werden.

Praktisch hat das keinen Nachteil, denn für all diese Regler gäbe es in Spielen keine Verwendung. So kann man geteilter Meinung sein, hätte man sie weggelassen, würde visuell aber definitiv etwas fehlen. Der Qualität und Funktionalität des Lenkrades tut das natürlich keinen Abbruch.

F1_PC_Normal-Mode-Mapping

Montage

Ein Formel 1-Fahrer muss innerhalb von 5 Sekunden seinen Rennwagen verlassen können, die Lenkräder werden nur aufgesteckt und sind im Handumdrehen wutentbrannt aus dem Auto geworfen. Beim Thrustmaster T300- und T500-Modell gestaltet sich der Vorgang ein wenig zeitaufwendiger, aber eine Boxencrew ist für die Installation nicht notwendig. Zuerst muss hinter dem Lenkrad die Schraube mit einem Schraubenzieher gelöst werden, danach kann der Verschluss aufgedreht werden. Das alte Lenkrad wird abgenommen und das neue aufgesetzt. Danach wird der Verschluss erneut zugedreht und mit der Schaube festgesetzt. Fertig! Ein simpler Vorgang, der keinerlei technisches Geschick verlangt und in unter 2 Minuten erledigt ist. Das Ferrari F1 Wheel Addon sitzt danach auch bombenfest und kann den Force Feedback-Kräften trotzen.

f1_t500rs

Feeling auf der Strecke

Auf unserem Windows 10-Testsystem wurde das Lenkrad sofort richtig erkannt, dennoch sollte man zur Sicherheit immer den aktuellsten Treiber von der Thrustmaster-Webseite herunterladen und installieren. Getestet haben wir in „RaceRoom Racing Experience“, „Project Cars“, „Dirt“, „WRC6“, „Formel 1 2016“, „Grid“ und „Assetto Corsa“. Eine Kalibrierung war in keinem der Spiele nötig, wir konnten sofort loslegen und heiße Runden in den Asphalt brennen.

Auf der Strecke setzt sofort ein völlig anderes Feeling ein. Im Vergleich zum Standard-GT-Lenkrad ist das F1 Wheel einen Tick kleiner und der Lenkweg schneller und direkter vollzogen. Das resultiert einfach daraus, dass der Umfang geringer ist. In den meisten Fällen limitiert man auch den maximalen Lenkeinschlag, da man hier gewöhnlich nicht umgreift.

Daten

In einem Formel 1-Boliden ist sofort eine komplett andere Immersion erreicht. Das Lenkrad in der Hand und am Monitor stimmen visuell überein, das macht gefühlt eine Menge aus. Vollgas aus der Boxengasse heraus gedonnert, mit den Kippschaltern durch die Gänge durchgeschaltet – eine tolle Erfahrung. Der Spaßfaktor ist gleich um einiges erhöht und darauf kommt es letztendlich auch an.

Getestet haben wir das Ganze mit diversen Rennwagen aus unterschiedlichen Spielen. Natürlich lassen sich auch GT-Wagen wie gewohnt steuern, moderne Schlitten haben außerdem bereits ein ähnliches Lenkdesign.

Fazit

Das Ferrari F1 Wheel Add-On von Thrustmaster macht keinen besseren Fahrer aus euch, und auch nur in seltenen Fällen werdet ihr damit bessere Rundenzeiten erzielen, aber ihr habt besonders in Formelwagen deutlich mehr Spaß am Fahren und darauf kommt es letztendlich an. Der relativ hohe Preis lohnt sich besonders für Vielfahrer und Simulationsfreaks. Wer nur gelegentlich fährt und hauptsächlich in GT-Wagen unterwegs ist, sollte sich den Kauf zumindest noch mal kurz überlegen. Die Montage ist kinderleicht und alle gängigen Rennspiele unterstützen das Lenkrad ohne eine Kalibrierung. Da wir nicht mehr ohne fahren wollen, gibt es hier eine glasklare Kaufempfehlung.

packshot-ferrarif1wheeladdon_v2

Auf Amazon erhältlich:Lenkrad Thrustmaster Ferrari F1 Wheel Add-On für Lenkrad T500

Tim-Oliver Siegwart

Geschrieben von: Tim-Oliver Siegwart

Seit bereits über 30 Jahren Gamer mit Leib und Seele. Bei den Mightys quasi der Experte für Rennsimulationen und Shooter. In der Gamesbranche tätig, dabei unter anderem als Producer, PR-Manager, Localization Manager, QA Lead und Submission Manager bei mehreren Entwicklerstudios und Publishern.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen

Neueste Kommentare

  • S-M-G: Bei "Forschritt" springst du automatisch ins nächste Level, bei "Ernten" nicht. Wenn du über Nacht "Fortschritt" aktiviert hast, bist du irgendwan bei einem Boss den du nicht besiegen kannst und sammelst kein Gold ein.
  • Bertl: Hallo zusammen, ich habe die Möglichkeit durch Klicken des linken Sticks von Modus "Ernten" auf Modus "Fortschritt" zu schalten. Was ist der Unterschied zwischen den beiden? Danke für eine Antwort.
  • Fabian Gams: Spiel es auf der ps4 ujd wollte wissen was der Unterschied zwischen ernten und fortschritt modus