Star Wars Battlefront – Überleben auf Hoth

Überlebensmodus auf Schwierigkeitsstufe Normal

Beim Angriff des Imperiums auf den Schneeplaneten Hoth bleiben zwei Soldaten der Rebellen zurück. Es dauert nicht lange, bis Admiral Ackbar bemerkt, dass seine Rebellen unvollständig sind, woraufhin er kurzerhand einen Rettungstrupp aussendet. Da die Speeder im Hangar der Basis mit einem imperialen Flugcode gesichert wurde, müssen wir den Technikern der Rebellen Zeit verschaffen, damit diese die Codes knacken und wir wieder zur Flotte der Rebellion stoßen können.

STAR WARS™ Battlefront™_20160526131138

Wellen

  • Welle 1: Gegneranzahl: 4, Gegnertypen: Sturmtruppen
  • Welle 2: Gegneranzahl: 2, Gegnertypen: Suchdroiden

– nach dieser Welle erhalten wir eine Rettungskapsel –

  • Welle 3: Gegneranzahl: +5, Gegnertypen: Sturmtruppen, Suchdroide

– nach dieser Welle erhalten wir ein Leben –

  • Welle 4: Gegneranzahl: 5, Gegnertypen: Sturmtruppen, Schwere Truppen
  • Welle 5: Gegneranzahl: 1, Gegnertypen: AT-ST

– nach dieser Welle erhalten wir eine Rettungskapsel –

  • Welle 6: Gegneranzahl: +5, Gegnertypen: Sturmtruppen, Schwere Truppen

– nach dieser Welle erhalten wir ein Leben –

  • Welle 7: Gegneranzahl: 3, Gegnertypen: Sprungtruppen
  • Welle 8: Gegneranzahl: +5, Gegnertypen: Sturmtruppen, Sprungtruppen

– nach dieser Welle erhalten wir eine Rettungskapsel –

  • Welle 9: Gegneranzahl: +5, Gegnertypen: Sturmtruppen, Schwere Truppen, Sprungtruppen

– nach dieser Welle erhalten wir ein Leben –

  • Welle 10: Gegneranzahl: +5, Gegnertypen: Sturmtruppen, Schattentruppen
  • Welle 11: Gegneranzahl: +5, Gegnertypen: Sturmtruppen, Schattentruppen

– nach dieser Welle erhalten wir eine Rettungskapsel –

  • Welle 12: Gegneranzahl: +10, Gegnertypen: Sturmtruppen, Schwere Truppen, Schattentruppen, Sprungtruppen, Suchdroide

– nach dieser Welle erhalten wir ein Leben –

  • Welle 13: Gegneranzahl: +5, Gegnertypen: Sturmtruppen, Scharfschützen
  • Welle 14: Gegneranzahl: +5, Gegnertypen: Sturmtruppen, Schwere Truppen, Schattentruppen, Sprungtruppen, Scharfschützen

– nach dieser Welle erhalten wir eine Rettungskapsel –

  • Welle 15: Gegneranzahl: +10, Gegnertypen: AT-ST, Sturmtruppen, Schwere Truppen, Schattentruppen, Scharfschützen

STAR WARS™ Battlefront™_20160526131635

Gegnertypen

Generell sollte man natürlich versuchen, möglichst viele Gegner per Kopfschuss auszuschalten. Jeder Gegnertyp hat aber auch noch andere kleinere Schwachstellen, die man immer wieder ausnutzen sollte, um im Kampf die Kontrolle zu behalten.
Die regulären Sturmtruppen halten meist nur ein bis zwei Schüsse aus, egal mit welcher Waffe man auf sie feuert, gleiches gilt für die imperialen Suchdroiden. Scharfschützen und Schattentruppen ziehen uns auf die Distanz extrem viele Lebenspunkte ab. Beide Typen sind dagegen bei der direkten Konfrontation etwas überfordert und lassen sich beispielsweise mithilfe des Nahkampf-Angriffs recht einfach knacken, auch wenn die Schattentruppen hier schon etwas hartnäckig sein können, was oft in eine regelrechte Nahkampf-Prügelei ausartet. Auch die gefährlichen Sprungtruppen sind gerade am Boden, wenn sie ihren Schutzschild noch aktiviert haben, sehr anfällig für unsere Faustangriffe. Schwere Truppen halten zwar Einiges aus, sind aber auch machtlos, wenn wir sie in einen gut getimten Sperrfeuer- oder Armbrust-Hinterhalt locken. Außerdem sollten wir uns ihr langsames Tempo zunutze machen und aus einiger Entfernung in Ruhe auf ihren Kopf zielen, gerade dann, wenn wir aus einem sicheren Versteck heraus feuern können. Dies funktioniert vor allem im Koop-Modus sehr gut, wenn ein Spieler die Truppen von der Rückseite aus angreift.
Die AT-STs auf Hoth können mit dem Sperrfeuer und der Wookie-Armbrust recht gut in Schach gehalten werden. Wenn wir zusätzlich die Handkarte „Ionenschuss“ für unsere Blasterwaffe nutzen, gehören die Kampfläufer sehr schnell der Vergangenheit an.

STAR WARS™ Battlefront™_20160526131353

Tipps und Tricks

Zu Beginn der Mission sowie jedes Mal, wenn wir nach dem Verlust eines Lebens wieder ins Spiel einsteigen, können wir zwischen zwei Sets aus Handkarten wählen. Das Set „Überlebender“ beinhaltet die Wookie-Armbrust, eine Kontaktgranate sowie den Ionenschuss. Als „Schurke“ können wir hingegen auf das Sperrfeuer, den Thermaldetonator und die Kühlzelle zurückgreifen.
Nachdem wir das Level auf „Schwer“ gemeistert haben, besteht zudem die Möglichkeit, die eigene Multiplayer-Hand aus den Onlinespielen für diesen Modus zu nutzen. Hier empfiehlt es sich, auf jeden Fall ein Ionentorpedo einzupacken, da die AT-STs damit sehr viel schneller erledigt werden können.

Der Hangar auf Hoth bietet sehr viele Versteckmöglichkeiten, wodurch es von nahezu jedem Winkel aus sehr gut möglich ist, aus der Deckung heraus zuzuschlagen. Wenn es doch einmal etwas brenzliger werden sollte, besteht zudem die Möglichkeit, dass wir uns ins Innere des Bunkers zurückziehen. Hier lassen sich die drei Eingänge recht gut kontrollieren, gerade dann, wenn wir im Koop-Modus spielen. Vom Bunker aus gelangt man außerdem auf direktem Wege zu einer höher gelegenen Ebene, die eine perfekte Sicht auf den Hangar bietet. Von hier aus können die AT-STs, die sich meist im Eingangsbereich direkt hinter dem großen Tor aufhalten, sehr gut aus der Distanz erledigt werden. Ab und an kann es aber auch erforderlich sein, dass wir die Basis verlassen und den einen oder anderen verirrten Gegner im äußeren Bereich ausschalten müssen.

STAR WARS™ Battlefront™_20160526131040

Am Anfang einer Überleben-Partie stehen uns zwei Leben zur Verfügung, mit denen wir nach dem Tod wieder zurückkommen können. Wenn wir im Koop-Modus spielen, müssen sich beide Spieler die vorhandenen Leben teilen. Daher ist es in dieser Spielvariante sinnvoll, sich nicht bei jedem Tod sofort wieder zu beleben, sondern erst einmal das Spielgeschehen zu beobachten. Wenn es beispielsweise nur noch eine Hand voll Gegner sind, kommt der Partner in der Regel auch alleine mit den verbliebenen Feinden klar. Da nach dem Ende einer Welle immer wieder beide Spieler ins Spiel einsteigen, lässt sich auf diese Weise das eine oder andere Leben sparen, was manchmal sogar spielentscheidend sein kann.

Um das Spielerlebnis abzurunden, gibt es vor Beginn sowie am Ende des Levels eine kurze Videosequenz zu bewundern, die sich grafisch wirklich sehen lassen kann. Als ergänzende Herausforderung können im Überlebensmodus sogenannte Bergungsobjekte eingesammelt werden. Hat man alle fünf gefunden, gibt es einen netten Credit-Bonus, mit dem wir unser Konto auffüllen können. (Daniel Walter)

Daniel Walter

Geschrieben von: Daniel Walter

Hat seit der ersten PlayStation keine Konsolengeneration ausgelassen und interessiert sich vor allem für Adventures, RPGs und Actiongames. Neben der Arkham- und Assassin's Creed Reihe liegen auch sämtliche Star-Wars-Titel stets hoch im Kurs.

Keine Kommentare bisher.

Kommentar oder Antwort hinzufügen